Herren 2

Auf gleich neun Akteure musste Coach Glisic letzten Sonntag verzichten, sodass es bereits vor dem Spiel beim TV Bad Bergzabern wenig Aussicht auf Erfolg gab. Letzten Endes stand eine heftige 95:63 Niederlage zu buche. Weiterlesen

Einen letzten Spieltag gibt es noch in 2021 und dieser führt die 2. Herren in das südliche Rheinland-Pfalz. Am Sonntag, den 19.12. beginnt die Rückrunde mit einem schweren Auswärtsspiel beim TV Bad Bergzabern (kurz BEZA).

Weiterlesen

Als die zweiten Herren am vergangenen Samstag mit 78:71 als Verlierer vom Feld gingen, staunten die Leute nicht schlecht. Ein so knappes Spiel hatte wohl keiner erwartet, denn für ersatzgeschwächte Langener standen die Chancen beim ungeschlagenen Tabellenführer Makkabi Frankfurt nicht gut. Weiterlesen

Der angekündigte Doppelspieltag fällt nun doch aus, die UWS spielt nur am Samstag 11.12.21 in Frankfurt bei Makkabi. Das Heimspiel am 12.12.21 gegen Griesheim fällt aus, bzw. wird erneut verschoben. Nähere Infos folgen auf diesen Kanälen. Weiterlesen

Das Wochenende 11./12.12. wird ein langes für die zweiten Herren, denn neben dem regulären Spiel bei Makkabi Frankfurt am Samstag wird es zusätzlich das Nachholspiel gegen Frankfurt Griesheim am Sonntag geben. Während dies für die Spieler sicherlich anstrengend wird, dürfen sich die Fans über noch mehr UWS-Basketball freuen. Weiterlesen

Als Favorit starteten die Langener zweiten Herren vergangenen Sonntag gegen die zweite Mannschaft der Gladiators Trier. Der Rolle des Tabellenvierten wurde man gerecht und schlug den Tabellenneunten souverän mit 78:63. Weiterlesen

Am kommenden Sonntag, den 5.12. erwarten die Langener 2. Herren die Gladiators aus Trier. Ähnlich wie Koblenz handelt es sich dabei um die zweite Mannschaft des Vereins, doch wie man bereits gegen Koblenz erfahren musste, sagt dies nichts über die Schwere der Aufgabe aus.

Langen, mit fünf Siegen aus acht Spielen in die Saison gestartet, wird trotzdem als leichter Favorit in die Partie gehen. Als Tabellenvierter erwartet man gegen den Tabellenneunten nichts Geringeres als einen Sieg. Zudem hofft man, an die starke Leistung in Mainz und Koblenz anzuknüpfen. Mit Trier wird eines der jüngsten Teams empfangen. Die Mannschaft aus der alten Römerstadt besteht aus vielen Akteuren, die zusätzlich Spielzeit in der zweiten Bundesliga Pro A oder auch in der U19 Nachwuchsbundesliga erhalten. Das Niveau ist entsprechend hoch, auch wenn es dem ein oder anderen noch an Erfahrung fehlt.

Durch die gewohnt überragende Stimmung gelingt es bestimmt, die jungen Spieler zu Fehlentscheidungen zu zwingen. Deshalb kommt vorbei und unterstützt euer UWS Team.

Tip-Off: Sonntag, 5.12.2021, 18Uhr in der Georg-Sehring-Halle in Langen.

Die Partie wird gemäß der 2G Regelung ausgetragen. Aufgrund der neuen Corona Bestimmungen des Landes Hessen sind somit maximal 100 Personen in der Georg-Sehring-Halle zugelassen. Zu diesen zählen bereits die Teams, das Kampfgericht und die Schiedsrichter. Alle Anwesenden werden am Eingang auf 2G überprüft und dokumentiert. Ausgenommen sind natürlich Kinder, bei denen weiterhin ein zertifizierter Test oder die Testheftchen aus der Schule genügen. Bitte die entsprechenden Dokumente parat haben.

UNITED WE STAND

 

 

Eine tolle Teamleistung war Ausgangspunkt für den Sieg bei der ASC Theresianum Mainz am vergangenen Sonntag. Die Mannschaft der 2. Herren überzeugte mit einer reifen Leistung und belohnte sich mit zwei wichtigen Punkten für die Tabelle. Der 71:58 Endstand hätte dabei durchaus noch höher ausfallen können. Weiterlesen

Nächsten Sonntag bestreiten die 2. Herren des TV Langen ihr Spiel beim ASC Theresianum Mainz. Ursprünglich als Heimspiel der UWSler geplant, hat man das Heimrecht getauscht. Hintergrund ist die Dachsanierung der GSH, die in der laufenden Woche geplant war und dementsprechend nicht sichergestellt werden konnte, dass die Arbeiten bis zum Wochenende abgeschlossen sein werden. Weiterlesen

Die 2. Herren des TV Langen verkauften sich vergangenen Sonntag zwar gut, für einen Überraschungserfolg beim Favoriten Lützel Koblenz reichte es dennoch nicht ganz. Drei verschlafene Minuten zum Ende des dritten Viertels waren ausschlaggebend, um mit einer 85:78 Niederlage nach Hause zu fahren. Weiterlesen