Herren 2

Durch das Nachholspiel vom ersten Spieltag durften die 2. Herren gleich zweimal ran in dieser Woche. Beide Spiele gewannen sie deutlich und schickten so Heidesheim (77:59) und Weiterstadt (72:39) mit leeren Händen nach Hause.

Gegen den Liganeuling Heidesheim tat man sich zu Beginn eher schwer und ließ einfache Punkte liegen. Die UWSler konnten aber im Laufe der Partie ihre langjährige Regionalligaerfahrung ausspielen und setzten sich so bereits Ende des ersten Viertels leicht mit 19:15 ab.

Im zweiten Abschnitt nutzten die Gastgeber das Momentum und distanzierten sich mit 28:19 (13. Minute). Die Offensive fand nun vermehrt die Lücken und ließ den Gegner kaum noch Platz, seinen Spielstil zu entfalten. Das spiegelte sich letztlich auch im Ergebnis wider, das die Jungs um Trainer Glisic auf 43:30 hochschraubten. Zur Halbzeit stand ein 43:32 Vorsprung auf der Anzeige.

Die zweite Hälfte begann weniger berauschend aus Sicht des TVL, Heidesheim legte sofort einen 7:0-Lauf aufs Parkett und traf auch in der Folge vereinzelt aus der Distanz. Der Gast aus dem Rheinland merkte, dass ihr Gegner an diesem Tag unter deren Möglichkeiten spielte. Die zweiten Herren hatten so ihre Mühe, den Vorsprung zu halten. Der breite Kader machte es dennoch möglich, mit frischen Kräften zu kontern und mit einem 55:46 in den Schlussakt zu gehen.

Ein 10:2-Lauf nach drei Minuten machte alles klar. Diesen Vorsprung konnte Heidesheim nicht mehr angreifen und so konnten die UWSler ihren ersten Saisonsieg mit 77:59 feiern.

Mit Weiterstadt kam dann am Sonntag eine komplett andere Mannschaft in die Sehringhalle zu Besuch. Das Team, welches fast ausschließlich mit Spielern aus der Jugendmannschaft der U19 gespickt ist, zeichnet sich durch schnelles Spiel und aggressive Verteidigung aus. Das konnten die Gäste lediglich in den ersten sechs Minuten des Spiels zeigen, in denen sie die 2. Herren bei mickrigen zwei Punkten hielten. Doch Weiterstadt konnte daraus kein Kapital schlagen und traf ebenfalls nur einmal aus dem Feld. Der 2:2 Zwischenstand nach sechs Minuten sollte allerdings das Ende der langweiligen Veranstaltung sein, in der Folge drehten die Hausherren mächtig auf. Bis zum Viertelende distanzierte man sich auf 19:5.

Viertelübergreifend wurde sogar ein 16:0-Lauf hingelegt. Langen blieb weiterhin auf dem Gas und startet nochmals einen 13:0-Lauf, sodass bereits zur Halbzeit das Spiel entschieden war (41:13). Allen voran war es Overdick auf Seiten der UWSler, der nicht zu stoppen war und bereits auf 15 Zähler zum Seitenwechsel kam.

Im dritten Viertel ließen die zweiten Herren zunächst nichts anbrennen und hielten Weiterstadt in Schach. Doch man muss den Gästen hoch anrechnen, dass sie weiterkämpften. So belohnte sich Weiterstadts Metzeltihn mit seinem eigenen 13:0-Lauf und verkürzte von 54:24 auf 54:37.

Der letzte Abschnitt ist schnell erzählt, nach dem 56:39 spielte nur noch der TVL und gewann das Spiel souverän mit 72:39. Zugleich stellte dies einen erfolgreichen Abschied für Langens Keppeler dar, den es beruflich in die Ferne zieht.

Es spielten gegen Heidesheim: Lewe (20 Punkte / 3 Dreier), Butz (13 / 1), Overdick (11 / 1), Chabot (8), Kessler (7 / 1), Trindeitmar (6), Smuda (5 / 1), Richter (4), Keppeler (2), Palazzo (1), Buschlinger und Püchert

Es spielten gegen Weiterstadt: Overdick (19 Punkte / 1 Dreier), Chabot (14), Butz (10 / 1), Richter (9), Keppeler (6), Trindeitmar (6), Lewe (5), Buschlinger (3 / 1), Palazzo, Schuhmacher und Smuda

UNITED WE STAND

 

 

 

Von Niklas Richter nahmen wir alle nur ungern Abschied. Es ist aber auch nur ein Abschied von ihm als FSJ-ler. Von September 2021 bis August 2022 leistete er sein „Freiwilliges Soziale Jahr“ für die Basketball-Abteilung des TV Langen. Weiterlesen

Ein spannendes Spiel lieferten die 2. Herren des TV Langen gegen Makkabi Frankfurt gleich zu Beginn der Saison. Am Ende unterlagen die Jungs aus der Vorstadt unglücklich mit 72:70.

Weiterlesen

Mit einer Woche Verspätung starten die Langener 2. Herren am kommenden Samstag bei Makkabi Frankfurt in die neue Spielzeit. Wie es der Zufall so will, ist somit der erste Gegner der neuen Saison der gleiche wie der letzte der abgelaufenen Saison. Im März konnte Langen eine überragende Saison noch mit einem deutlichen Heimsieg gegen Frankfurt krönen. Weiterlesen

Die letztjährige 10. UWS Saison ging als Rekordsaison inkl. sensationellem Tabellenplatz drei in die Bücher ein. Nach bereits gutem Saisonstart legte die Truppe um Coach Glisic zwischenzeitlich eine überrganede Siegesserie hin, die am letzten Spieltag mit dem deutlichen Sieg gegen den Vizemeister Makkabi Frankfurt vor heimischer Kulisse gekrönt wurde. Weiterlesen

Durch den ersten Platz bei den MÜ35 Südwestdeutschen Meisterschaften in Weinheim, sicherten sich die Langener “Buben” das Ticket für die Deutschen Meisterschaften am 20./21. Mai. Weiterlesen

Bereits vor dem letzten Saison- und Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Makkabi Frankfurt stand fest, dass die Jubiläumssaison der UWS-Herren 2 eine Rekordsaison ist. 14 Saisonsiege, Tabellenplatz 3 – das gab es in der Regionalliga Historie der Truppe noch nie. Weiterlesen

Die Rekorde sind bereits gebrochen, nun gilt es sie weiter auszubauen. Gelegenheit dazu gibt es nur noch am kommenden Sonntag, den 27.03.22 gegen Makkabi Frankfurt. Weiterlesen

Zwei Spiele an einem Wochenende. Das können die zweiten Herren, denn wieder einmal wurde die maximale Punktausbeute geholt. Nach dem Sieg in Trier (65:62) folgte ein weiterer gegen Griesheim (79:63). Weiterlesen

Kommendes Wochenende steht wieder einmal ein Doppelspieltag bevor. Am Samstag steht das Auswärtsspiel bei den Gladiators Trier an, einen Tag später folgt das Heimspiel gegen TS Frankfurt Griesheim. Dabei könnten die UWSler einen neuen Rekord aufstellen, denn ein Sieg reicht für die Saison mit den meisten Siegen. Weiterlesen