TV Langen Gießen Pointers Basketball 72:68 (28:32)

Ein wichtiger Sieg gelang den Giraffen am vergangenen Samstag gegen den starken Aufsteiger Gießen Pointers Basketball. Vor der Begegnung gab es zunächst eine Hiobsbotschaft für Coach Markus Kühn und sein Team, als sich Ruben Spoden mit einem grippalen Infekt abmelden musste und damit genau wie Spielmacher Maxim Schneider ausfiel.

Davon unbeeindruckt starteten die Giraffen gut in die Partie und lagen mit 8:7 nach fünf Minuten in Front. Bis zur Viertelpause ging dann aber offensiv nicht mehr viel und die Mittelhessen führten mit 12:17. Der 16jährige Philipp Pons fasste sich nach der kurzen Unterbrechung ein Herz und seine fünf Punkte bedeuteten den Ausgleich. Die Partie verlief fortan ausgeglichen, einen kleinen Langener Lauf mit einem spektakulären Dunking von Christopher Edward und einem Dreier von Leander Sielaff zum 28:25 konterten die Gäste mit 7 Punkten in Folge zum 28:32 Halbzeitstand. 

Mit viel Energie kamen die Giraffen aus der Pause zurück aufs Feld, der an diesem Tag sehr starke Leander Sielaff und Philipp Pons sorgten für die 35:32 Führung. Gießen hatte aber auch diesmal eine Antwort parat, schloss die nächsten Angriffe mit Korberfolgen ab und zog auf 35:41 davon.

Lukas Beuschlein beendete zwar die Langener Korbflaute, die Gäste bauten ihre Führung jedoch bis auf 39:48 aus, woran Aufbauspieler Lukas Meyer mit zehn Punkten großen Anteil hatte. Korbleger von Christopher Edward und Danny Sittig und ein Drei-Punktespiel des gewohnt zuverlässigen Amerikaners im Giraffen Dress brachten ihr Team aber zurück in die Partie. Der Dreier von Micha Hoffmann kurz vor Ende des dritten Viertels sorgte für gute Stimmung bei den Fans der Giraffen.

Die machten zu Beginn des letzten Viertels genau da weiter, wo sie aufgehört hatten. Mit seinem zweiten Dreier holte Micha Hoffmann die Führung beim 54:52 für Langen zurück, aber Gießen blieb dran. Der ehemalige Langener Sven Schäfer glich zum 63:63 aus, ehe Chris Reinhardt mit einem eminent wichtigen Tip-In und kurz darauf Chris Edwards mit einem Korbleger ihr Team auf die Siegerstraße brachten.

Zwei sicher verwandelte Freiwürfe von Leander Sielaff nach einem unsportlichen  Foul der Gäste bedeutete die Vorentscheidung für die sehr engagiert verteidigenden und kämpfenden Langener, die sich den Sieg nun nicht mehr nehmen ließen. Mit 72:68 gelang der zweite Heimsieg in Folge und damit haben die Giraffen den Anschluss an das Tabellenmittelfeld erstmal hergestellt. Im Januar wird dann hoffentlich Kapitän Maxim Schneider wieder ins Spielgeschehen eingreifen können. Die jungen Spieler wie Philipp Pons, Micha Hoffman, Felix Feilen und Devon Jacob haben erkennbare Fortschritte in den letzten Wochen gemacht und ihren Anteil an den beiden Heimsiegen.

Coach Markus Kühn:  Micha Hoffmann (8/2 Dreier, 1 Ballgewinn), Philipp Pons (9/1, 2 Rebounds, 2 Assists), Timothy Chabot, Chris Reinhardt (2, 7 Rebounds, 5 Assists, 1 Block), Leander Sielaff (20/2, 9 Rebounds, 3 Assist, 2 Ballgewinne), Devon Jacob (4, 5 Rebounds, 3 Assists), Christopher Edward (21, 8 Rebounds, 4 Ballgewinne), Felix Feilen (0, 1 Rebound) Lukas Beuschlein (6, 5 Rebounds, 3 Assists, 1 Ballgewinn, 1 Block) und Danny Sittig (2, 1 Assist).

Zum Rückrundenauftakt erwarten die Giraffen am 5. Januar den 1. FC Kaiserslautern.