Hochklassiger Jugend-Basketball der U12-Jungen

Insgesamt sechs Teams aus der Oberliga-Hessen folgten der Einladung der Landesliga-Basketballer des TV Langen zu einem zweitägigen Vorbereitungsturnier in die Georg-Sehring-Halle. Neben Mannschaften aus der Region, wie dem SV Dreieichenhain, dem BC Wiesbaden und dem TV Hofheim, fanden auch die Mannschaften des BC Marburg, der Gießen Pointers und der ACT Kassel den Weg nach Langen.

Die Vorrunde wurde am Samstag in zwei Gruppen gespielt. Vor allem die Teams aus Kassel, Gießen und Wiesbaden konnten bereits hier ihr Potential abrufen und ihre Spiele souverän gewinnen. Spannend wurde es im Lokalderby des TV Langen gegen den SV Dreieichenhain, welches die Haaner erst in der Overtime knapp für sich entscheiden konnten.

Am Finaltag setzten sich ACT Kassel und Gießen in ihren Halbfinalspielen erwartungsgemäß durch. In einem engagierten Finale gingen die Nordhessen dann als verdienter Turniersieger vom Platz. Die Korbjäger des TVL trafen in der sogenannten Trostrunde auf BC Marburg und wiederum SV Dreieichenhain. Zwar ging das Spiel gegen Marburg verloren, doch glückte die Revanche gegen den SVD mit einem deutlichen Vorsprung von 18 Punkten. In der Endabrechnung bedeutete das den fünften von sieben Plätzen.

TVL-Coach Jochen Bender war insgesamt zufrieden, bei einem starken Teilnehmerfeld gleich zwei höherklassige Teams hinter sich gelassen zu haben. Aber nicht nur sportlich, auch was die Organisation und die Durchführung des Turniers betrifft, konnten die Langener Basketballer Eigenwerbung betreiben.

Ergebnisse des TV Langen in der Vorrunde gegen BC Wiesbaden 30:62, gegen Gießen 34:62, gegen SV Dreieichenhain 45:49 nach Verlängerung und im Viertelfinale gegen ACT Kassel 31:82. Im Spiel um Platz 5 besiegte der TVL dann den SV Dreieichenhain mit 54:41.

Für den TVL spielten: Johannes Dippell, Torben Breidert, Paul Gößner, Raphael Schotte, Noah Dinca, Bastian Hoffmann, Louis Kroll, Lasse Seybold, Theo Mercker, Leon Tasche, Lorenz Torney und Timon Friese.

Die U14-Jungen wurden beim Saisonstart vom ACT Kassel kalt erwischt. Gleich zu Beginn der neuen Saison erfuhren die U14-Jungen, wie der Wind in der Oberliga weht. Gegen die körperlich weiter entwickelten Jungen von ACT Kassel unterlagen sie mit 49:92. Das zeichnete schon zu Beginn an. Mit 16:52 war schon die erste Halbzeit ein richtiger Fehlstart.

Für den TVL spielten Natnael Amanuel, Jonathan Bitzer, Jonas Freudl, Francesco Jakobshagen, Balazs Miskey, Erik Neunhoeffer, Leander Schumacher, Lucas Schwenk, Maximilian Wiederwach, Paul Zaschel.