In der aktuellen Spieler-Statistik hat es einige Verschiebungen gegeben. Das liegt vor allem daran, dass nicht mehr alle, die irgendwann mal viele Spiele im TVL spielten, noch „sportfit“ sind, manche die Basketball-Schuhe schon lange an den Nagel gehängt haben. Ihre Namen sind in der Liste kursiv gedruckt.

 

Nahezu alle Trainer haben auch im Sommer 2018 wieder ihre Spieler-Listen ausgefüllt, so dass die TVL-Spieler-Statistik weiterhin (fast) komplett ist.

Angeführt wird sie von den drei „Tausendern“.

Rainer Greunke führt mit 1850 Spielen im TVL-Trikot. Ihm folgen Thomas Arnold (1123 Spiele) und Bernd Neumann (1042 Spiele). Nahe dran an der 1000-er Marke ist Ulf Graichen (975 Spiele).

In der Liste stehen zwar

„nur“ Namen und Zahlen. Für viele ehemalige TVL-Aktive verbinden sich damit aber Erinnerungen an die guten alten Zeiten, an schöne Spiele, an nette Mannschaftskameraden. Die Zahlen lassen auf eine lange TVL-Geschichte zurückblicken.

Einige Spieler sind immer noch dabei, die im TV Langen Geschichte geschrieben haben. Und die Zahlen verraten, dass viele, die im TVL einst Jugendspieler waren, in der Gegenwart immer weiter spielen und spielen und spielen, einige von ihnen in den TVL-Senioren-Teams Ü40, Ü45 und Ü50.

Aber die Liste erinnert uns auch an ehemalige Mitspieler, die nicht mehr unter uns weilen, so an Joachim Hering und Andreas Goer. Wir haben sie in guter Erinnerung.

Und weil die jüngsten TVL-Basketballer erfasst werden, auch wenn sie erst 20 oder 50 oder ein paar mehr Spiele im TVL-Trikot gespielt haben, werden wir manche der jungen Talente später ebenfalls einmal in den Listen mit 250 oder 500 oder gar mit mehr als 1000 Spielen finden.

Auf dem Bild von den Senioren Ü50 zeigen vor allem Thomas Arnold (2. vorn v.r.), Harald Sapper (vorn ganz li.), Klaus Neumann,

Rainer Greunke und Ulf Graichen (hinten von re. nach li.), wie fit und aktiv sie immer noch sind.