Die Reise zum letzten Saisonspiel führt die Giraffen über den Rhein ins nahe gelegene Mainz.  

Für den Gastgeber geht es dabei um sehr viel. Ein Sieg bedeutet den sicheren Klassenerhalt für die Rheinhessen, bei einer Niederlage können die zuletzt stark aufspielenden Eisbären aus Hockenheim mit einem Heimsieg gegen Tübingen Aufgrund der Tabellenkonstellation und der langen Verletztenliste geht Mainz als Favorit in diese Partie, auch wenn der Druck des Siegen Müssens schwer auf den Schultern lasten könnte. Die Rotationsmög-lichkeiten bei den Giraffen sind gerade auf der Flügelposition sehr begrenzt und die Leistungsträger haben zuletzt nur wenige Pausen in den Spielen bekommen. Der Kräfteverschleiß war dann in den zurückliegenden Partien vor allem im letzten Viertel sichtbar und Langens Topscorer Nick Smith ist durch die hohe Belastung auch angeschlagen.

Die Giraffen haben den 6. Platz und damit ihre beste Platzierung seit dem Abstieg aus der Pro B vor drei Jahren sicher. Ein Sieg in Mainz und eine zu erwartende Niederlage der Stuttgarter zu Hause gegen den Tabellenzweiten Speyer würde Platz 5 in der Endabrechnung bedeuten. Ein Ziel, für das es sich lohnt nochmal alle Kräfte zu mobilisieren und die Saison mit einem Erfolgserlebnis abzuschließen. Dabei wird es von großer Bedeutung sein, den Spielmacher der Mainzer, Anish Sharda, in seinem Wirkungskreis einzuengen. Die Giraffen haben ihre Helfer zum Saisonfinale alle eingeladen.

Spielbeginn ist am Samstag um 18.00 Uhr in der Sporthalle des ASC Theresianum Mainz.