Die Giraffen haben die Leistungsträger der erfolgreichen Saison 2017 / 18 halten können. Weiterlesen

Auszeit-Beratung der RMB´s mit neuem Coach Thorsten Schulz

Mit 67:33 gewannen die Rhein-Main Baskets gegen die Krofdorf Knights, die in der kommenden Saison in der Nordstaffel der 2. Bundesliga spielen werden. Weiterlesen

Hochklassiger Jugend-Basketball der U12-Jungen

Insgesamt sechs Teams aus der Oberliga-Hessen folgten der Einladung der Landesliga-Basketballer des TV Langen zu einem zweitägigen Vorbereitungsturnier in die Georg-Sehring-Halle. Weiterlesen

In einem weiteren Vorbereitungsspiel konnten heute Abend die 1.Herren des TV Langen beim Ligakonkurrenten in Kronberg mit 76:66 gewinnen.

Für die Giraffen spielten: Ruben Spoden, Chris Reinhardt, Maxim Schneider, Timothy Chabot, Devon Jacob, Julian Smuda, Ben Kawusu und Philipp Pons.

Gegen die gut eingespielte Regionalligamannschaft der Eintracht Frankfurt / Skyliners konnte man noch nicht in voller Besetzung antreten. Das Spiel verlief sehr ausgeglichen. Jedoch haben die Frankfurter beim 72:71 Sieg das glücklichere Ende auf ihrer Seite.

Für den TV Langen spielten: Maxim Schneider, Timothy Chabot, Ruben Spoden, Chris Reinhardt, Devon Jacob, Julien Smuda, Felix Feilen, Ben Kawusu, Karan Sansoa und Philipp Pons.

Das nächste Vorbereitungsspiel der Giraffen findet am Samstag 25.08.2018 um 18.00h in der Altkönigsschule in Kronberg statt.

„Spielen ist das beste Training !“ Nach diesem Motto bereitet der Coach Ulf Graichen seine U12-Jungen 2 auf die bevorstehende Saison vor. Die neu formierte U12-2 hat am Samstag ihr erstes Turnier in Dietzenbach gespielt.

Das Turnier war hochwertig besetzt, denn es nahmen auch Oberliga-Teams teil. „Die Jungs haben einen tollen Job gemacht und gezeigt, dass sie gegen hochwertige Gegner ihr Können nicht verstecken müssen,“ lobte der Coach sein Team.

Es wurden insgesamt sechs Spiele absolviert, von denen der TVL zwei gewann.

Mit Spielen gegen TG Hanau 2, SV Dreieichenhain, Eintracht Frankfurt, BC Gelnhausen, EOSC Offenbach und den SC Steinberg hatten die TVL-Jungen ein gutes Maß an Spielerfahrung gesammelt. Besonders die knappen Spiele gegen Dreieichenhain und Offenbach waren sehr ermutigend.

Jeder Spieler kann auf das Erreichte stolz sein. Es gelangen gute Anspiele in die Zone. Teilweise konnten sich die TVL-Jungen mit schönem Passspiel durchsetzen, und auch gekonnte Einzelaktionen gab es zu bestaunen.

Einen Dank sprach der Coach allen Eltern aus, die ihre Kinder bei diesem Turnier unterstützten,

sowie auch Thiemo, der für ein Spiel als Schiedsrichter eingesprungen ist.

 

Auf dem Bild von links nach rechts: 
Yanik Funk, Evgeniy Markov, Marlon Schneider, Jimmy Benanti, Timon Werner, Frederick Weischedel, Saam Eftekhari, Lucius Roßbach,
Joris Stahn, Leon Tasche, Samuel Schwerdtle;

vorn knieend: Louis Kroll.

Auf dem Bild fehlt Noah Dinca, der für zwei Spiele mitgespielt hat.

Giraffen bereiten sich auf die Saison vor. In der Halle werden bereits erste taktische Grundlagen erarbeitet.

 

 

In der aktuellen Spieler-Statistik hat es einige Verschiebungen gegeben. Das liegt vor allem daran, dass nicht mehr alle, die irgendwann mal viele Spiele im TVL spielten, noch „sportfit“ sind, manche die Basketball-Schuhe schon lange an den Nagel gehängt haben. Ihre Namen sind in der Liste kursiv gedruckt.

 

Nahezu alle Trainer haben auch im Sommer 2018 wieder ihre Spieler-Listen ausgefüllt, so dass die TVL-Spieler-Statistik weiterhin (fast) komplett ist.

Angeführt wird sie von den drei „Tausendern“.

Rainer Greunke führt mit 1850 Spielen im TVL-Trikot. Ihm folgen Thomas Arnold (1123 Spiele) und Bernd Neumann (1042 Spiele). Nahe dran an der 1000-er Marke ist Ulf Graichen (975 Spiele).

In der Liste stehen zwar

„nur“ Namen und Zahlen. Für viele ehemalige TVL-Aktive verbinden sich damit aber Erinnerungen an die guten alten Zeiten, an schöne Spiele, an nette Mannschaftskameraden. Die Zahlen lassen auf eine lange TVL-Geschichte zurückblicken.

Einige Spieler sind immer noch dabei, die im TV Langen Geschichte geschrieben haben. Und die Zahlen verraten, dass viele, die im TVL einst Jugendspieler waren, in der Gegenwart immer weiter spielen und spielen und spielen, einige von ihnen in den TVL-Senioren-Teams Ü40, Ü45 und Ü50.

Aber die Liste erinnert uns auch an ehemalige Mitspieler, die nicht mehr unter uns weilen, so an Joachim Hering und Andreas Goer. Wir haben sie in guter Erinnerung.

Und weil die jüngsten TVL-Basketballer erfasst werden, auch wenn sie erst 20 oder 50 oder ein paar mehr Spiele im TVL-Trikot gespielt haben, werden wir manche der jungen Talente später ebenfalls einmal in den Listen mit 250 oder 500 oder gar mit mehr als 1000 Spielen finden.

Auf dem Bild von den Senioren Ü50 zeigen vor allem Thomas Arnold (2. vorn v.r.), Harald Sapper (vorn ganz li.), Klaus Neumann,

Rainer Greunke und Ulf Graichen (hinten von re. nach li.), wie fit und aktiv sie immer noch sind.

Beide Freizeit-Basketball-Gruppen spielen einmal wöchentlich mit Spaß zusammen, um fit zu bleiben. Wer also dabei sein möchte, sollte zwischen 25 und 60 Jahre alt sein und zuvor Basketball nicht als Wettkampfsport gespielt haben. Es geht also wirklich nur um Basketball als Freizeitsport „just for fun“.

Trimm-Damen montags ab 13. August wieder von 20-21.45 Uhr in der kleinen Halle des Gymnasiums (Goethestr.)

Trimm-Herren freitags ab 10. August wieder von 18.15-20 Uhr im Gymnasium.

 

Kleiner Bericht zum „Mutmachen“ für Neulinge von Trainerin Nicole Tönnes:

„Die Trimm Damen sind un-er-müd-lich. Den Sommer über haben wir uns mit Radtouren fit gehalten und demnächst wollen wir auch wieder gemeinsam das Sportabzeichen machen. Nächsten Montag wird die Halle noch zur Vorbereitung der Einschulung gebraucht, daher stimmen wir uns bei einem gemütlichen Grillabend auf die kommende Saison ein.

Wir sind derzeit 13 Spielerinnen im Alter von ca. 40 bis 60 Jahren und wir freuen uns über Zuwachs.“

 

Und nachfolgend ein kleiner Bericht von Ulrich Distelmann, der ermutigen soll:

„Wir sind zur Zeit zwischen 8 und 14 Spieler, die zum Teil schon 20 / 25 Jahre dabei sind, alle bis auf wenige Ausnahmen, nie in einer Vereinsmannschaft gespielt haben. Vom Alter bewegen wir uns in 3 Generationen, der Jüngste ist 20 Jahre und ich der Älteste mit 70 Jahren spiele auch noch mit. Nach kurzer Aufwärmphase mit Stretching, spielen wir hauptsächlich Basketball (nach etwas veränderten Regeln) ohne Übungen von Spielzügen etc. Wichtig ist für uns, dass sich jeder nach seinen Fähigkeiten und mit Rücksichtnahme auf die Fähigkeiten seiner Mitspieler austoben kann. Meckern gibt es bei uns nicht, auch wenn einer 10-mal nacheinander daneben wirft.“

Die Kids des TV Langen haben im TVL-Kids-Camp in der letzten heißen Ferienwoche intensiv trainiert, viel geschwitzt und viel Spaß gehabt. In Kleingruppen wurde viel an der Technik des 1:1 und des 3:3 sowie am Schnellangriff gearbeitet.

Durch das Aufteilen in kleinere Gruppen konnten die Trainer Kim Forst, Lena Neumann, Lennart Lewe, Lukas Janott, Philipp Pons und Head-Coach Jochen Bender die Kids auf ihrem Leistungsniveau abholen und leistungsgerecht fordern.

Abgerundet wurde das Camp mit einem 3×3-Turnier an den letzten beiden Camptagen.