Vorletztes Heimspiel der Giraffen gegen Hockenheim

In der Regionalliga Südwest fallen am Wochenende wichtige Vorentscheidungen sowohl im Kampf um die Meisterschaft als auch um den Abstieg. Dabei empfangen die Giraffen am Samstag in ihrem vorletzten Heimspiel der Saison 2017/2018 das abstiegsgefährdete Team der BG Eisbären Hockenheim.

In Koblenz fällt bei der Partie des Gastgebers gegen den Tabellenführer Panthers Schwenningen vermutlich die Entscheidung um den Aufstieg. Verlieren die Schwarzwälder, kann Speyer-Bad/Dürkheim einen eigenen Sieg vorausgesetzt, an Schwenningen vorbeiziehen. Mit den Nachbarn Kronberg und Mainz treffen zwei vom Abstieg bedrohte Teams direkt aufeinander.

Die Personalsorgen der letzten Wochen sind bei Coach Markus Kühn etwas geringer geworden. Zwar muss der Langener Trainer bis zum Saisonende auf die beiden verletzten Timothy Chabot und Leander Sielaff verzichten, hat dafür aber wieder Julian Bölke und Lukas Beuschlein im Team. Die Ruhepause über Ostern sollte den Giraffen, die zuletzt sowohl das Training als auch die Spiele in kleiner Besetzung bestreiten mussten, genügend Regenerationszeit gegeben haben.

Den Gästen, die vor Jahren noch als BG Karlsruhe in der ersten Liga auf Korbjagd gingen, wurde vor der Saison aufgrund fehlender wirtschaftlichen Voraussetzungen die Lizenz für die Pro B verweigert, was zu einem Aderlass an Spielern geführt hatte. Nach einer Reihe von Nachverpflichtungen ist das Team aber inzwischen absolut konkurrenzfähig und wehrt sich nach Kräften gegen einen weiteren Abstieg.

Da werden die Giraffen all ihre Fähigkeiten in die Waagschale werfen müssen, um das Spielfeld als Sieger zu verlassen. Platz vier liegt für die Langener Basketballer nach wie vor in Reichweite und ist zusätzlicher Ansporn für eine engagierte Leistung vor eigenem Publikum.

Spielbeginn ist am Samstag um 19.30 Uhr in der Georg-Sehring-Halle.