Herren II laden zum letzten Heimspiel der Saison ein

Am kommenden Sonntag (18 Uhr) steigt für die zweiten Langener Herren gegen Idstein das letzte Heimspiel der Saison. Anders als erhofft geht es in diesem Spiel nach wie vor um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Mit einem Sieg können die Jungs um Coach Lohnes, unabhängig vom Ausgang der übrigen Partien an diesem Wochenende, den vorzeitigen Klassenerhalt feiern.

Der starke Aufsteiger aus Idstein liegt derzeit punktgleich mit Trier auf dem vierten Rang und möchte diesen mit aller Macht verteidigen. Angetrieben vom US-Amerikaner Ian Tevis, der die Liga mit 27,9 Punkten pro Spiel anführt, verfügt Idstein über einen sehr erfahrenen und Offensiv starken Kader. Zu den weiteren Leistungsträgern zählen der Kroate Alen Trepalovac (mit 2,15 Meter der größte Spieler der Liga), sowie sein Landsmann Ivica Garic, der kurz vor Wechselfrist nachverpflichtet wurde.

Langen möchte sich gegen den ambitionierten Neuling für die Hinspielniederlage revanchieren und den treuen Fans zum Abschied einen Sieg schenken.

Wie schon gewohnt, haben die Jungs auch in diesem Jahr einiges in Bewegung gesetzt um sich gebührend für die tolle Unterstützung während der nicht immer einfachen Saison zu bedanken.

So können sich die Zuschauer auf ein schönes Rahmenprogramm freuen:

Während der Partie sorgen die MU12 Jungs von Coach Ulf Graichen für mächtig Stimmung an den Trommeln, in der Halbzeitpause zeigen TVL Tänzerinnen der rhythmischen Sportgymnastik, dass es in der Sehring Halle durchaus auch mal elegant und mit Körperspannung von Statten gehen kann, bevor das Team direkt im Anschluss an die Partie alle Fans auf das ein oder andere Stück Pizza und kühles Getränk am Spielfeldrand einlädt.

Um dieses straffe Programm mit einem Sieg im letzten Heimspiel zu versüßen, benötigt die Mannschaft ein letztes Mal die zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Rängen.

Langen II vs. Idstein
Sonntag, 11.03.18 – 18 Uhr

mit TVL Tanzgruppe in der Halbzeitpause
und Abschlusssause nach der Partie

Georg Sehring Halle

UNITED WE STAND