Zweite Herren reisen nach Trier

Eine Woche nach dem tollen Heimerfolg gegen den (Ex-)Spitzenreiter Giessen Pointers geht es für die zweiten Langener Herren am kommenden Sonntag zur Trierer Pro A Reserve.

Das Hinspiel konnten die vor allem individuell sehr starken Trierer souverän für sich entscheiden und hatten mit US Amerikaner David Turner (31 Punkte) den überragenden Akteur auf ihrer Seite. Anders als in der vergangenen Saison verfügt Trier auch bei zeitgleicher Spielansetzung der ersten Mannschaft über einen starken und tiefen Kader. Neben Turner, der mit 22,5 Punkten pro Spiel zu den besten seines Fachs gehört, zählen die beiden Guards Thomas Henkel (18,4) und Rupert Hennen (14,6), sowie Center Sören Allgeier (13,6) zu den absoluten Leistungsträgern und konnten bereits in höheren Ligen ihre Klasse unter Beweis stellen. Trier steht aktuell auf einem soliden Mittelfeldplatz und hatte die gesamte Saison nichts mit dem Abstiegskampf zu tun.

Anders hingegen sieht die Situation beim TVL aus. Nur einen Platz hinter dem kommenden Gegner liegend, jedoch nach wie vor abstiegsgefährdet, benötigt Langen noch einen Sieg aus den verbleibenden drei Partien um den sicheren Klassenerhalt zu feiern. Nachdem in Roßdorf, beim letzten Auftritt in der Ferne, der Knoten endlich geplatzt ist und die ersten Auswärtszähler eingefahren werden konnten, soll in Trier nun der nächste Erfolg her. Zwar ging die Grippewelle auch an den UWSlern nicht spurlos vorbei, dennoch hofft Coach Lohnes mit dem bestmöglichen Kader die lange Auswärtsfahrt antreten zu können. Einzig der langzeitverletzte Xavier Blain-Cruz (Knie) sowie Moritz Overdick (Rundreise) stehen nicht zur Verfügung und werden in dieser Saison auch nicht mehr zum Einsatz kommen können.


Sonntag, 04.03.18 – 18 Uhr
Gladiators Trier II vs. TV Langen II
FSG Halle
Am Mäusheckerweg 3
54293 Trier

UNITED WE STAND