Rhein-Main Baskets zum Derby in Weiterstadt

 

Am Sonntag (28.1. um 16 Uhr) treten die Rhein-Main Baskets in Weiterstadt (Adam-Danz-Halle) zum Nachbarschaftsderby an.

So wechselhaft wie Weiterstadt am letzten Wochenende in Wasserburg auftrat, so spielten die Rhein-Main Baskets schon die ganze Saison. Die Weiterstädter korrigierten ihren totalen Fehlstart in Wasserburg (minus 12 in der 1. Halbzeit) sofort nach dem Seitenwechsel mit einem 12:0-Lauf und dem 8-Punkte-Sieg. Die Baskets korrigierten ihren  Saison-Fehlstart (1 zu 5 Siege bis Anfang November) ab dem 11. November mit 5 zu 1 Siegen.

So stehen die Baskets jetzt auf dem 5. Platz mit ausgeglichenem Konto. Doch die SG Weiterstadt nimmt mit 8 Siegen und nur 5 Niederlagen einen komfortablen 4. Platz ein und ist auf dem besten Weg in die Play-Offs. Damit kommt ihnen zumal als Gastgebern am Samstag die Favoritenrolle zu. Und dazu trugen in der sehr ausgeglichenen Mannschaft gleich mehrere Spielerinnen besonders bei. Vor allem Kristina Krick (16,9 Punkte und 2,8 Assists pro Spiel), Kaylee Kilpatrick (14,8 Punkte, 8,5 Rebounds) und Aline Stiller (13 Punkte) ragen heraus.

Die Baskets dagegen sind schon froh, dass sie die Verletzungsserie des Dezember hinter sich gelassen haben und im neuen Jahr wieder komplett antreten konnten.

Headcoach Peter Kortmann: „Wir werden kämpfen und dann schaun wir mal, was geht.“

 

Foto Harald Appel: Auf die Defense kommt es an