JBBL unterlag Rheinstars Köln

Am Sonntag den 14.01.2018 empfing die JBBL-Mannschaft des TV Langen die Rheinstars Köln in der Georg-Sehring-Halle.

Nachdem sie das Hinspiel in Köln 101:77 verloren hatte, hoffte das Team an diesem Wochenende einen Sieg mitzunehmen.

Die Woche zuvor beschäftigte sich das Team um Jochen Bender im Training mit der Verteidigung im Low-Post, um dem Schlüsselspieler Jordan Samare (41 Punkte, 13 Rebounds) das Spiel zu erschweren, und ebenfalls viel mit Transition Defense, da man in den letzten Spielen durch Schwächen im Umschalten viele Punkte eingefangen hatte.

Das Team um Kapitän Philipp Pons startete im ersten Viertel etwas ungeordnet, konnte jedoch verhindern, dass das gegnerische Team ihre Führung ausbaut und so endete das erste Viertel mit einem 14:21-Rückstand für das Langener Team.

Im zweiten Viertel legten die Rheinstars aus Köln einen Zahn zu und gewannen dieses mit 16:25, was dazu führte, dass Köln mit einer 16-Punkte-Führung in die Halbzeit ging. Halbzeit 30:46.

Nach der Halbzeitpause konnten die Langener durch intensive Defense als Team den Gegner zu einigen Turnovers zwingen und den Rückstand enorm verringern. Leider ließ die Intensität hin und wieder nach, was die Kölner ausnutzten und das dritte Viertel mit 18:23 beendeten.

Das letzte Viertel konnten die Langener Jungs mit 20:17 zwar für sich entscheiden. Für einen Sieg reichte dies jedoch nicht, und das TVL-JBBL-Team verlor das Spiel am Ende mit 68:86.

Kommende Woche steht im Training wie immer harte Arbeit an, um nächsten Sonntag gegen die ART Giants Düsseldorf mit einem Sieg nach Hause zu fahren.

Es spielten: Robin Kytka (4, 1 Dreier), Clement Veysset (16/2), Mika Quasebart (2), Tim Witte, Philipp Pons (12/2), Lukas Janott (2), Lucas Deetjen (6), Leon Hettinger, Liam Wefing (7/2), Niklas Richter, Adam Afhakama (8) und Davud Cosar (11/1).