Giraffen erwarten die Panthers aus Schwenningen

Nach dem erfolgreichen Jahresabschluss mit vier Siegen in Folge bekommen es die Giraffen nun mit den Spitzenteams der Liga zu tun. Erster Gegner sind die Panthers Schwenningen, die punktgleich mit Speyer auf dem zweiten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest stehen. Nur eine Woche später sind dann die Conlog Baskets Koblenz, aktueller Tabellendritter, Gast in der Georg-Sehring-Halle. Anspruchsvoller hätte das Auftaktprogramm im Jahr 2018 kaum sein können.

Coach Markus Kühn hat seinen Jungs nach dem letzten Spiel gegen Mainz am 16. Dezember einige freie Tage zum Regenerieren und Auffüllen der Akkus gegeben. Seit Dienstag trainiert das Team wieder und freut sich auf die beiden anstehenden Herausforderungen. Der überraschende Abgang von Cedric Quarshie sollte durch die Rückkehr von Ruben Spoden kompensiert werden können, auch alle anderen Spieler stehen am Samstag zur Verfügung. Auch Nick Smith ist gesund und fit vom Weihnachtsurlaub in den USA zurückgekehrt, sodass der Coach vermutlich aus dem Vollen schöpfen kann.

Die Schwarzwälder haben bislang in Speyer Federn lassen müssen und haben ihre 12 Siege durchschnittlich mit einer Differenz von 25 Punkten gewinnen können. Am 23. Dezember musste Fellbach die Überlegenheit bei der 86:120 Niederlage in Schwenningen anerkennen. Der Meister des Vorjahres, dem aufgrund von Formfehlern bei der Beantragung der Lizenz der Aufstieg in die Pro B verwehrt blieb, hat auch dieses Jahr wieder ein spielstarkes, überwiegend aus EU-Ausländern bestehendes Team, ins Rennen geschickt. Mit dem Pro A erfahrenen Spielmacher Kostas Karamatsos und Torben Tönjann haben auch zwei deutsche Spieler große Spielanteile. Die Gäste sind auf allen Spielpositionen stark besetzt und haben mit Fekete, Pangarov und Pakamanis sehr gute Distanzwerfer. Alles andere als die Meisterschaft würde in Schwenningen als Scheitern betrachtet werden.

Mit Platz 4 sind die Giraffen sehr zufrieden und es wird sicher interessant sein, wie sie sich nun gegen das Topteam aus Schwenningen schlagen werden.

Spielbeginn ist am Samstag um 19.30 Uhr in der Georg-Sehring-Halle.