Berichte Damen 1 und Herren 4

TVL-Basketball vom 10./11. Dezember 2017

Damen 1 – SG Aschaffenburg  40:31

Am vergangenen Samstag galt es für die Sterzbachdamen mit einem Sieg in die Rückrunde zu starten. Gegen Aschaffenburg standen nur sechs Spielerinnen für Langen auf dem Bogen und auch Trainerin Silke Dietrich war verhindert und so sollte Anja Stupar (Trainerin der vergangenen Saison) die Damen zum Sieg begleiten.

 

Mit den Kräften haushalten war die oberste Devise, denn die Gäste waren mit zehn Spielerinnen angereist. Im 1. Viertel taten sich die Langenerinnen schwer, ihre Wurfquote war schwach, aber die Verteidigung stand gut. So stand es zur Halbzeit 22:14 für die Sterzbachdamen.

 

Auch in der Folge war die Punkteausbeute auf beiden Seiten eher mäßig, was sich dann im Endstand von nur 40:31 für die Langenerinnen wiederspiegelte. Der Rückrundenstart war demnach ein voller Erfolg.

 

Es spielten: Silke Heger (12), Laura Kief (11), Helga Lechte (6), Sheila Djozgic (6), Lena Neumann (5) und Lisa Hartman.

 

 

TG Hochheim – Herren 4  50:69

 

Da der TV Langen in der Kreisliga A mit drei Teams vertreten ist, gibt es für die Langener im einen Grund zum Jubel. Diesmal überzeugten die 4. Herren von Beginn an und setzten sich schon in den ersten zehn Minuten auf 11:19 ab. Alle zehn Spieler kämpften in der Verteidigung engagiert. So wurde der Vorsprung bis zur Halbzeit gehalten.

 

Mit 30:38 wurden die Seiten gewechselt. Vor allem im Angriff legte der TVL noch eine Schippe drauf, konnte immer wieder klug ausspielen, den Ball auf den freien Mann bringen und die Trefferquote stieg zusehends. Beim 38:55 (30. Minute) konnte das letzte Viertel ruhi zu Ende gebracht werden. Der Sieg fiel verdient an den TV Langen, der jetzt auf dem 5. Platz in die Winterpause geht.

 

Die 3. Herren hingegen hat es gleich zum Rückrundenstart erstmals und deftig erwischt. Mit 72:92 unterlagen sie dem Tabellendritten TGS Walldorf deutlich.

 

Es spielten für die 4. Herren: Sylvain Damiani, Ulf Graichen (7), Rainer Greunke (12), Christoph Hemmerich (6), Thomas Otto (4), Damian Rinke (6), Harald Sapper, Sandro Trischmann (9), Achilleas Tziridis (7), Daniel Vontz (18).