Damen und Herren verlieren und gewinnen

Berichte der 1. Damen sowie 3. und Herren vom Wochenende 2./3. Dezmber 2017.

„Sterzbachdamen“ beenden Hinrunde mit Niederlage

Am Samstag empfingen die 1. Damen des TV Langen den TV Babenhausen und verschliefen deutlich den Start ins Spiel. Sie lagen schon nach drei Minuten mit 0:8 hinten. Nach einer Auszeit fanden sie dann auch den Zug zum Korb und zum Ende des 1. Viertels stand es dann nur noch 12:14. Langsam fanden die TVL-Damen den Rhytmus und konnten sich besser auf die körperlich sehr hart spielenden Gegnerinnen einstellen. Zur Halbzeit führten sie mit 24:23.

Im 3. Viertel drehten die Gäste jedoch nochmal richtig auf. Für die Langenerinnen hingegen war der Korb wie vernagelt und auch der Versuch, den Rückstand aufzuholen gelang nicht. So gingen die Sterzbach-Damen erneut mit einer Niederlage von 52:62 vom Platz. Trainierin Dietrich war dennoch mit der Mannschaftsleistung zufrieden: Das Team hat sehr diszipliniert gespielt. Es war trotz Niederlage eines der besseren Spiele der Damen.

Es spielten: Kathrin Merkel (12/ 1 Dreier), Silke Heger (12/ 2), Lena Neumann (7), Sheila Djozgic (7), Laura Kief (6), Helga Lechte (3), Kim Forst (3/ 1), Lisa Hartmann (2), Sonja Weber.

 

VfL Bensheim 2 – Herren 3   65:76

Am letzten Spieltag der Hinrunde kam es in der Kreisliga A zum Duell der beiden bis dahin unbesiegten Teams. Doch die junge Truppe des TV Langen war von Beginn an gut eingestellt. Sie ging früh in Führung und baute diese im 1. Viertel auf 20:26 aus. Auch als die Hausherren mit aggressiver Verteidigung, mehr Spielanteile zu erarbeiten, beeindruckte das das Team von Coach Michael Luprich wenig. Gut aufgelegt waren Dan Gerst und Felix Lewe, und die erfolgreichen Dreier von Karan Sansoa halfen zudem, dass der TVL mit einem 34:46-Vorsprung die Seiten wechselte.

Mit viel Übersicht ging es in die 2. Halbzeit. Der Vorsprung wurde leicht ausgebaut (48:62). Nachdem der TVL-Trainer im letzten Viertel noch mal tüchtig durchwechselte, blieb das Ergebnis dennoch konstant. Mit dem 65:76-Sieg wurde die Herbstmeisterschaft des TV Langen 3 gesichert.

Es spielten: Leshawn Allen (2), Ibrahim Bilsel, Dan Gerst (17), Ajdin Karahodzic (13), Jonas Lechte, Felix Lewe (19 /2 Dreier), Lennart Lewe (6), Karan Sansoa (15/ 3), Julian Smuda (4).

TG Naurod – Herren 5  71:75

Auch die 5. Herren waren gut drauf, sicherten mit ihrem 3. Sieg ihren 7. Platz. Doch bis weit ins 3. Viertel führten die Hausharren der TG Naurod, lagen zur Halbzeit bereits mit 35:28 vorn. Das Team von Trainer Nick Smith gab jedoch nie auf und kämpfte sich über 56:52 (30. Minute) ran, um in den letzten drei Minuten erstmals in Führung zu gehen. Großen Anteil hatte die Treffsicherheit von Marc Wagner. Es war ein „Kampf-Sieg“, freute sich Kapitän Mitja Schwarz.

Es spielten: Alexander Althoff (9/ 2 Dreier), Marco Heßbrüggen (6), Eugen Mamberger (14 /2), Maximilian Scholz (8/ 1), Mitja Schwarz (11/ 3), Gökhan Sisova, Marc Wagner (27/ 1).