TV Langen 2 gegen Makkabi Frankfurt unter Druck

Für die zweiten Herren steigt nach einem schwarzen November, in dem sie in allen drei Spielen den kürzeres zogen, allmählich der Druck und die Luft wird dünner. Inzwischen stehen sie trotz solidem Saisonstart bei lediglich drei Siegen aus neun Spielen und erwarten am kommenden Sonntag um 18 Uhr zum Hinrundenabschluss Makkabi Frankfurt.

Frankfurt steht mit nur zwei Siegen ähnlich bescheiden da wie Langen, konnte sich in den letzten Wochen jedoch sowohl spielerisch als auch personell positiv entwickeln. So gewannen sie zuletzt überraschend in Bensheim und konnten sie vor einer Woche mit dem erfahrenen ehemaligen Bundesligaprofi Emeka Erege verstärken. Die Stärke des Teams von Trainerfuchs Pedja Glisic ist, wie schon im Vorjahr, die Treffsicherheit jenseits der Dreierlinie. Mit 80 erfolgreichen Dreiern in neun Spielen führen sie die Liga in diesem Bereich an. Ein weiterer Pluspunkt ist die Unberechenbarkeit. Die gesamte erste fünf punktet im Schnitt zweistellig.

Langens Coach Lohnes kann bis auf den langzeitverletzten Blain-Cruz aus dem Vollen schöpfen. Nach den enttäuschenden Vorstellungen der letzten Wochen ist das Team auf Wiedergutmachung aus und muss sich vor allem in Sachen Intensität und Physis einige Schippen drauflegen. Gerade gegen Teams die ebenfalls im unteren Bereich der Tabelle angesiedelt gilt es diese Eigenschaften abzurufen um sich Siegchancen ausrechnen zu können.

Die Mannschaft um Kapitän Palazzo benötigt die Unterstützung ihrer zahlreichen Anhänger mehr denn je und hofft auf eine tolle und lautstarke Kulisse!

Sonntag, 03.12.17 – 18 Uhr
TV Langen II vs. Makkabi Frankfurt
Georg-Sehring Halle – Langen

UNITED WE STAND