Berichte vom Wochenende 25./26.11.17

Die Berichte über die 1. Damen sowie die Jugendteams WU14, MU14-1 und WU12 sowie alle Ergebnisse und Heimspiel-Übersicht.

TV Heppenheim – Damen 1  58:74

„Heute wollen wir gewinnen!“ – Unter diesem Motto waren die 1. Damen des TV Langen am Samstag nach Heppenheim gereist. Nach vielen „unnötigen“ Niederlagen in den letzten Wochen musste wieder ein Sieg her. Das erste Viertel war trotz aller Anstrengungen sehr ausgeglichen und erst nach einer Auszeit-Ermahnung von Trainerin Silke Dietrich konnten die Sterzbachdamen das 2. Viertel mit 13 Punkten gewinnen. So führten sie zur Halbzeit mit 28:38.

 

In der 2. Spielhälfte war vor allem die TVL-Offense immer gefährlich. Das „Alt-Jung-Quartett“ mit Helga Lechte, Silke Heger sowie Sheila Djozgic, Jasmin Weyell zeichnete sich durch Treffsicherhait aus. So wurde es ein deutlicher 58:74-Sieg für die Langenerinnen.

 

Am kommenden Samstag wollen die Damen an diesen Erfolg anknüpfen und gegen TV Babenhausen die Hinrunde beenden.

 

Es spielten: Jasmin Weyell (24), Helga Lechte (14), Sheila Djozgic (14), Silke Heger (10), Kathrin Merkel (4), Laura Kief (4), Kim Forst (4), Sonja Weber, Lena Neumann.

 

 

Jugend-Basketball im TV Langen

BC Marburg – U14-Mädchen  66:41

Da Headcoach Pia Dietrich zur gleichen Zeit mit den RMB-Baskets in Hofheim antrat (und gegen Keltern gewann !!!), wurde sie in Marburg von der Ex-TVL-Jugendtrainerin und jetzt Marburger Nationalspielerin Svenja Greunke als Coach vertreten.

So begannen die ersten Spielminuten gegen den Favoriten für den TV Langen hoffnungsreich. Doch nach fünf Minuten wurde klar, dass die Marburgerinnen von der Physis her schneller agierten. Marburg verwandelte nicht nur sicher die Korbleger, sondern war auch aus der Halbdistanz treffsicher. So war es schwer für die Langener Mädchen, die eins zu eins Verteidigung erfolgreich umzusetzen. Das gelang der Marburger Defense umso erfolgreicher, so dass Langen nie zu einfachen Korberfolgen kommen konnte.So endete das 1. Viertel mit 19:6. Im 2. Viertel konnte der TVL nur einen Korbleger erzielen, alle anderen Punkte wurden durch Freiwürfe gemacht. Nach dem 39:16-Halbzeitergebnis fand Coach Svenja Greunke die richtige Ansprache. So lief die zweite Hälfte deutlich offener. Die Langener Spielerinnen versuchten, mehr über die Außen zu kommen, um dann in der Zone die freien Spielerinnen zu finden. Doch gegen die enge Marburg Defense war es schwer, freie Würfe zu bekommen. Dennoch machte die 2. Halbzeit mit einem 27:23-Ergebnis Hoffnungen für die nächsten Aufgaben, auch wenn die 66:41-Niederlage nicht mehr abgewendet werden konnte.

Es spielten: Michelle Albustin, Emilia Dorst, Laura Funk, Janina Herisch, Arnela Hujdur, Elham Schriendel, Nina Schwartz, Marlene Sinn und Emma Torney.

 

 

BC Darmstadt 1 – U14-Jungen 1   51:78

Nachdem es für die U14-1 in den letzten beiden Spielen der Landesliga eine unglückliche und eine knappe Niederlage gegeben hatte, lief es diesmal von Beginn an besser. Auch wenn zunächst die Darmstädter mit ihrem Tempospiel vor dem Langener Korb für einige Überraschungsmomente und Korberfolge sorgten, sammelten sich die TVL-Jungs schnell. Sie organisierten eine gute Defense und kamen ebenfalls zu Körben. In dem ausgeglichenen 1. Viertel wechselte die Führung daher immer wieder bis zum 15:16. Im 2. Viertel erhöhte der TVL dann das Tempo und zeigten sich sehr treffsicher. Durch die gute Reboundarbeit unterm gegnerischen Korb gab es zudem viele zweite Würfe. So erspielte der TVL schnell einen 13-Punkte-Vorsprung (Halbzeit: 20:40 ).

Mit diesem Vorsprung im Rücken zeigten die Langener Jungs in der zweiten Hälfte ein eher wechselhaftes Spiel. Gute Defense mit schnellen und erfolgreichen Angriffen lösten mit fahrigem Spielaufbau und unnötigen Ballverlusten ab. Insgesamt zeigten die TVL-Jungs aber auch in der zweiten Hälfte eine solide Leistung, so dass der Sieg zu keiner Zeit mehr in Gefahr kam. Am Ende siegten sie hochverdient mit 78:51 und stehen nun auf dem 5. Tabellenplatz der Landesliga.

Es spielten: Joscha Hoffmann, Felix Jähnert, Balazs Miskey, Lennox Pohl, Alexander Reinecke, Robert Sasu, Leander Schumacher, Lucas Schwenk, Jim Yilmaz, Paul Zaschel.

 

 

U12 Mädchen – TV Groß-Gerau  59:57

Die U12-Mädchen machten es richtig spannend. Voller Engagement starteten sie ins Spiel, trafen aber auf Gegner auf Augenhöhe. So ging es im ersten Viertel hin und her und es stand nach 10 Minuten 13:13. Im zweiten Viertel waren die TVL-Mädels besser organisiert und schafften es bis zur Halbzeit mit guten Pässen und schönen Körben auf einen knappen 34:28-Vorsprung. Nach der Pause verschliefen sie den Start und ließen es zu, dass die Gegnerinnen davon zogen. Erst eine Auszeit von Trainerin Nelli Dietrich sorgte dafür, dass der TV Langen wieder zurück ins Spiel fand und ernsthaft verteidigte. Doch der Vorsprung hatte sich nach dem dritten Viertel in einen 44:48-Rückstand verwandelt. Die TVL-Mädels ließen die Köpfe nicht hängen und starteten voller guter Vorsätze ins letzte Viertel. Schnell konnten sie zum 50:50 ausgleichen, hatten dann aber Pech im Abschluss, so dass die Gegnerinnen wieder zum 50:56 davonzogen.

Jetzt begann eine Aufholjagd. Mit viel Ehrgeiz erkämpften die Langenerinnen sich jeden Ball. Die Mädels aus Groß-Gerau kamen nun zum Teil nicht mehr über die Mittellinie. Rebounds wurden konsequent gesichert und dann gelangen auch die Würfe. Punkt für Punkt kam die TVL-Mädchen heran, bis es am Ende zu einem 59:57-Sieg reichte. Der Jubel war groß und die ganze Mannschaft kann stolz auf sich sein.

Es spielten: Nele Helterhoff, Tamina Bürklein, Charlotte Keilwerth, Amelie Schumacher, Lilly Thierolf, Lea Söder, Fleur Schotte, Svea Kobus, Sophie Wolff, Milia Thieme, Shadee Haustein, Eva Lotte Preuß

 

 

Weitere Ergebnisse vom letzten Wochenende:

RMB-Damen – BC Keltern 2            71:67

BG Hockenheim – Herren 1               74:83

TV Idstein – Herren 2                                   82:72

Herren 3 – Helios Darmstadt             66:46

Helios Darmstadt – Herren 4             58:68

Herren 4 – TSV Gernsheim               64:48

Herren 5 – TGS Walldorf                  46:81

TV Groß-Gerau – U18-Mädchen      83:78

TG Bad Homburg – U18-Jungen 1    70:59

SC Bergstraße – U18-Jungen 2         54:105

U16-Mädchen – BC Darmstadt        40:38

U14-Jungen 2 – BC Wiesbaden        47:68

SC Bergstraße – U14-Jungen 3         29:55

U16-JBBL-Jungen – ART Düsseldorf          75:89

TG Rüsselsheim – U12-Jungen 2       83:34

SG Weiterstadt 3 – U10-Jungen 2    20:53

 

Heimspiele am nächsten Wochenende:

Samstag: Damen 1 – TV Babenhausen (14.30 Uhr), U14-Jungen 3 – TV Dieburg (16.30 Uhr), Herren 1 – MTV Stuttgart (19.30 Uhr, alle GSH), U18-Jungen 1 – Eintracht Frankfurt (12 Uhr), U18-Jungen 2 – TV Dieburg (14 Uhr, beide GYM-neu);

Sonntag: Herren 2 – Makkabi Frankfurt (18 Uhr, GSH), U14-Jungen 1 – Skyliners Frankfurt (10 Uhr), U14-Mädchen – TV Groß-Gerau (12 Uhr), U12-Jungen 2 – TV Trebur (14 Uhr, alle GYM-neu), U10-Jungen 2 – TV Babenhausen (12 Uhr), U10-Jungen 1 – SG Weiterstadt (14 Uhr, beide GYM-alt).