Jugend-Basketball am 4. und 5.11.2017

Wir berichten von den U14-Mädchen, U14-Jungen, dazu Ergebnisse und Heimspiele am kommenden Wochenende.

TV Hofheim – U14-Mädchen 73:37

Der TV Langen fuhr aufgrund von Erkältungen ersatzgeschwächt nach Hofheim. Das war keine guten Voraussetzung, um beim ungeschlagenen Tabellenführer und Rhein-Main-Kooperationspartner zu bestehen.

Nachdem es in der 6. Minute dann auch 12:0 stand, ist aus der Ahnung, dass dies ein schweres Spiel werden würde, Gewissheit geworden. Doch nach einer Auszeit von Headcoach Pia Dietrich kamen ihre Mädels etwas selbstbewusster aufs Parkett zurück und machten endlich die ersten eigenen Punkte. Doch eins ums andere Mal fanden die Hofheimer die lange Anspielstation unterm Korb, die großgewachsene Centerin. Und die TVL-Verteidigung fand keine Mittel, um sie zu stoppen. Nicht umsonst führt sie die Scorer-Liste der U14- Oberliga-Mannschaften an. Zur Pause ging es mit 35:19 in die Kabine.

Glück für Langen war, dass Hofheim eine kleinere Mannschaft zurück aufs Feld brachte. Hier konnten die TVL-Mädchen gut gegenhalten und fanden selbst freie Mitspielerinnen, die zu schönen Korberfolgen kamen. Mit 15:11 war dieses Viertel am spannendsten und fast ausgeglichen. Doch im letzten Viertel kam mit der langen Centerspielerin auch wieder der Korbgarant zurück ins Spiel und die schwindenden Kräfte der aufreibenden Defense-Arbeit zollten ihren Tribut. Mit 23:7 wurde eine Lehrstunde im Basketball erteilt. Alles in allem haben die Mädels aufopferungsvoll gegen einen überstarken Gegner gekämpft und ihr Ziel unter 100 Körbe zu bleiben, erreicht.

Es spielten: Emilia Dorst, Laura Funk, Arnela Hujdur, Janina Herisch, Hannah Kühne, Elham Schriendel Nina Schwartz, Marlene Sinn und Emma Torney.

 

U14-Jungen 1 – BBLZ Gießen  79:46

Die U14-1 Jungen gewannen eindeutig ihr drittes Spiel in der Landesliga. Die ersten Minuten begann der TVL klar überlegen, mit gutem Zug zum Korb und konnte sich so schnell eine 20:2-Führung erspielen. Das 2. Viertel lief zunächst besser für die Gäste. Der TVL spielte nun ohne jede mannschaftliche Geschlossenheit, so dass die Gäste mit schnellem Passspiel frei unter dem Langener-Korb sicher zum Abschluss kamen und so bis auf 3 Punkte herankamen. Die zweite Viertelhälfte gehörte wieder den Langenern. Durch gutes Zusammenspiel und konsequenter Defense kamen sie zu leichten Korberfolgen und liesen nur wenige Körbe zu. So führten sie zur Halbzeit mit 41:26.

Die zweite Hälfte gingen die TVL-Jungs wieder konzentriert an. Sie fanden in der Offense die richtige Mischung zwischen schnellem Pass- und gutem 1:1-Spiel unter dem gegnerischen Korb, so dass die Führung schnell ausgebaut werden konnte. In der Defense spielten sie konzentriert und gewannen nun auch viele Rebounds, so dass die Langener mit einer 61:32-Führung ins letzte Viertel gingen. Das 4. Viertel zeichnet sich bei den TVL-Jungs nun durch eine gute Defense und durch eine schnelle Transition aus. Ballgewinne unterm eigenen Korb wurden schnell nach vorne gebracht, so dass viele leichte Punkte gemacht wurden. Am Ende gewannen die TVL-Jungs hochverdient mit 79:46 und stehen aktuell auf dem 4. Tabellenplatz.

Es spielten: Joscha Hoffmann, Felix Jähnert, Balazs Miskey, Lennox Pohl, Alexander Reinecke, Robert Sasu, Leander Schumacher, Lucas Schwenk, Jim Yilmaz, Paul Zaschel.

 

BG Ober-Ramstadt – U14-Jungen 2  60:64

Coach Jochen Bender setzt überwiegend auf jüngere Spieler der U12-Jungen. So sollen sie mehr Spielpraxis unter Wettkampfbedingungen sammeln können.

Nachdem der TVL in der ersten Halbzeit noch mit 32:24 zurücklag, wurde der Rückstand im dritten Viertel verkürzt. Doch der Ausgleich gelang erst in der letzten Minute zum 54:54. Die reguläre Spielzeit ging 56:56 zu Ende und so hieß es zum ersten Mal für die Jungs Overtime ! Diese zusätzlichen fünf Minuten konnten die Gastgeber nur noch zu fünft zu Ende spielen, da bereits 2 Spieler aus dem Kader mit jeweils 5 Fouls auf der Bank bleiben mussten. Nicht nur die längere Bank aus Langen, sondern vor allem die Nervosität der lange führenden Spieler aus Ober-Ramstadt bei den anstehenden Freiwürfen brachte letztendlich den ersten Auswärtssieg der Saison mit 60:64.

Es spielten: Natnael Amanuel, Jonathan Bitzer, Torben Breidert, Jonas Freudl, Francesco Jacobshagen, Felix Jähnert, Alexander Reinecke, Noha Schilken, Luca Schwenk, Frederik Sinn, Jim Yilmaz.

 

Ergebnisse vom letzten Wochenende:

Homburger TG – RMB-Damen         65:49

Herren 1 – TV Lich                           62:70

Damen 1 – SC Bergstraße                 46:58

Herren 3 – Herren 5                           76:57

Herren 4 – TV Babenhausen 2          60:63

U19 Schoder Junior Giraffen – Metropoll Baskets Ruhr     71:77

U18-Jungen 1 – ACT Kassel             69:58

U18-Jungen 2 – TV Trebur                78:76

TSV Vellmar – U18-Mädchen           55:74

SKG Roßdorf 2 – U12-Jungen 2      58:50

BC Wiesbaden – U10-Jungen 1        65:56

U10-Mädchen – SKG Roßdorf         14:64

 

Heimspiele am nächsten Wochenende:

Samstag: RMB-Damen – Würzburg (16.30 Uhr, GSH), U12-Jungen 2 – SV Dreieichenhain (10 Uhr), U18-Jungen 1 – BBA Gießen (12 Uhr), U18-Mädchen – TSV Krofdorf (14 Uhr, alle GYM-neu);

Sonntag: U12-Jungen 1 – TG Hochheim (10 Uhr), U14-Mädchen – SKG Roßdorf (12 Uhr), Herren 5 – BC Helios Griesheim (14 Uhr, alle GYM-neu), U10-Jungen 1 – SC Bergstraße (12 Uhr, GYM-alt).