JBBL-Saisonstart mit 2 Siegen in 3 Spielen

In den ersten drei Spielen, davon zwei an einem Doppelspieltag, gelang ein verheißungsvoller Saisonstart.

8. Oktober 2017

Die JBBL-Mannschaft des TV Langen errang am ersten Spieltag der neuen Saison einen deutlichen 81:44-Sieg (44:19) gegen die TenneT young heroes aus Bayreuth.

Nach umkämpften Beginn konnte Langen einen 4:5-Rückstand durch zwei Dreier und weitere schnelle Korberfolge in einen 23:10-Vorsprung zum Ende des ersten Viertels umdrehen. Gleich zu Beginn des zweiten Viertels bauten sie die Führung mit einem 9:0-Lauf aus, und es stand in der 13. Minute 32:10. Mit 44:19 für den TVL ging es in die Halbzeitpause.

Auch im 3. Viertel setzte Langen das schnelle Angriffsspiel fort, und die Bayreuther schafften es nicht mitzuhalten. Das Viertel endete daher 66:26. Damit war das Spiel im Grunde entschieden und die Konzentration der Langener ließ etwas nach, sodass das letzte Viertel mit 18:15 an die Bayreuther ging. Am Ende war das Ergebnis aber immer noch sehr deutlich: Langen gewann 81:44.

Es spielten für Langen: Philipp Pons (18), Lukas Janott (13), Lucas Deetjen (10), Clement Veysset (8), Leon Hettinger (7), Mika Quasebart (7), Adam Afhakama (6), Davud Cosar (5), Robin Kytka (3), Tim Witte (2), Niklas Richter (2), Justus Wippersteg.

14. Oktober 2017

Am 2. Spieltag machten sich die Jungs der JBBL des TVL auf den Weg nach Heidelberg. Am Doppelspielwochenende traten sie zunächst bei den Junior Baskets Rhein-Neckar an.

Das Spiel der Langener startete motiviert aber mit viel Pech in den Abschlüssen, und die Heidelberger Center waren schwer unter Kontrolle zu kriegen. So endete das erste Viertel mit 29:22 für die Heimmannschaft. Im zweiten Viertel verlief es etwas besser dennoch ging dieses Viertel mit 16:14 an die Junior Baskets Rhein-Necker. Mit einem Halbzeitstand von 45:36 gingen beide Teams in die Kabinen.

Im 3. Viertel spielten die Langener wie ausgewechselt. Ihre Offensive lief besser und sie verteidigten aggressiver und noch konzentrierter, sodass die Heidelberger enorme Schwierigkeiten im Ballvortrag hatten. So gingen sie mit 53:58 das erste mal in Führung. Im letzten Viertel ließen die Kräfte der Langener nach und folglich endete es katastrophal für die Jungs mit dem Endergebnis von 83:66 für die Junior Baskets Rhein-Neckar.

Dennoch durften die JBBL Jungs aus Langen nicht lange den Kopf hängen lassen, weil am nächsten Tag das Spiel gegen Würzburg bevorstand.

Es spielten für Langen: Robin Kytka (9 Punkte), Clement Veysset (2), Mika Quasebart (20), Philipp Pons (18), Lukas Janott (12), Lucas Deetjen (2), Leon Hettinger (1), Adam Afhakama (2), Dominik Rundau, Justus Wippersteg und Davud Cosar (0).

15. Oktober 2017

Nach der gestrigen Niederlage holte die MU16 JBBL des TV Langen einen knappen Sieg im Heimspiel gegen den s.Oliver Würzburg.

Die Giraffen starteten mit großer Motivation und mit Siegeswillen in das Spiel. Die erste Halbzeit spielten die zwei Teams auf Augenhöhe. Die Zuschauer sahen eine ständige Aufholjagd von Seiten der Würzburger. Nach dem ersten Viertel (22:19) gingen die Spieler mit einem Punktestand von 38:36 in die Halbzeit. Mit neuer Stärke zurück, drehte der s.Oliver Würzburg nach dem Seitenwechsel das Spiel (48:54) und startete mit einer Führung ins letzte Viertel. Nach spannenden letzten Sekunden, voller Konzentration und Ehrgeiz ging der TV Langen schließlich als Sieger vom Platz. Die Mannschaften trennten sich mit einem Endstand von 70:68.

Es spielten: Mika Quasebart (20/1), Philipp Pons (19/1), Lukas Janott (14/3), Clement Veysset (9), Robin Kytka (6), Lucas Deetjen (2), Tim Witte, Leon Hettinger, Dominik Rundau, Justus Wippersteg, Adam Afhakama, Davud Cosar.