Drei Ex-Langener Basketballer im EM-Kader

Die Nationalmannschaft der Herren für den EM-Sommer 2017 wurde von Bundestrainer Chris Fleming (Brooklyn Nets) nominiert.

Mit Robin Benzing (Tecnyconta Zaragoza/ESP), Patrick Heckmann (Brose Bamberg) und Alex King (FC Bayern München) stehen drei Spieler im deutschen Nationalteam, die einst vom TV Langen und im BTI Langen  gefördert wurden.

Robin Benzing (Jahrgang 1989) gehörte unter Coach Jogi Barth zur erfolgreichen B- und A-Jugend des TVL, die 2005 und 2006 (auf dem Foto der A-Jugend 2006 sitzt Robin vorn 2. v.r. neben Kai Barth) die deutsche Meisterschaft gewann, spielte ab 2005 unter Coach Fabian Villmeter bei den 2. Herren in der Ober- und Regionalliga und ab 2006 auch im 2.-Liga-Team der Langener Giraffen. Im BTI Langen wurde er von 2002-2009 gefördert. In 274 Spielen trug Robin  das TVL-Trikot. Entdeckt wurde sein Basketball-Talent beim SC Bergstraße.

Patrick Heckmann (Jahrgang 1992), ursprünglich beim ASC Mainz, kam nach seinem US-Highschool-Ausflug 2009 ins BTI und spielte ab 2010 beim TV Langen und mit Coach Fabian Villmeter eine Saison in der ProB. Anschließend nahm er ein Stipendium am Boston College an und nach vier Jahren setzt er seine Laufbahn bei Brose Bamberg fort. Im BTI Langen wurde er von 2009-2011 gefördert.

Alex King (Jahrgang 1985) spielte für die Giraffen in der Saison 2005/06 in der 2. Bundesliga-Süd mit Coach Frenki Ignjatovic. Er gehörte zum Nachwuchsförderprogramm der Skyliners Frankfurt und sollte im Rahmen der damaligen Kooperation beider Vereine durch 2.-Liga-Spiele beim TVL zusätzlich gefördert werden.