Ein Trio für die Giraffen

Die Personalplanungen bei den Langener Giraffen für die dritte Saison in der Regionalliga Südwest schreiten weiter voran.

Mit Routinier Chris Reinhardt, Flügelspieler Leander Sielaff und Youngster Micha Hoffmann gaben drei weitere Spieler des letztjährigen Kaders ihre Zusage für eine weitere Saison. Damit machen die Verantwortlichen den nächsten Schritt, den Großteil der Spieler aus der Saison 2016/2017 weiter an den TV Langen zu binden. Zugesagt hatten auch bereits Teamkapitän Maxim Schneider und Timothy Chabot.

Der 28jährige Chris Reinhardt wechselte kurz vor Saisonbeginn zu den Giraffen und absolvierte 21 Spiele, in denen er durchschnittlich 6,4 Punkte erzielen konnte. Seine eigentliche Stärke liegt in der Defensive, mit seinem guten Timing avancierte der routinierte Innenspieler zum besten Shotblocker der Regionalliga Südwest.

Von Maccabi Frankfurt fand Leander Sielaff im letzten Jahr den Weg nach Langen. Der in Neu-Isenburg beheimatete Flugspieler bestritt 24 Pflichtspiele im Trikot der Langener und war eine wichtige Stütze in der Rotation von Coach Tim Michel. Seine Korbausbeute von 4,4 Punkten pro Spiele ist mit Sicherheit im zweiten Jahr noch steigerungsfähig, in der Verteidigung ist er alles andere als leicht zu schlagen.

Der dritte im Bund ist Youngster Micha Hoffmann, der zusätzlich in der NBBL spielen wird. Tim Michel schenkte dem 17 jährigen viel Vertrauen, in einigen Spielen durfte Micha auch bereits starten. Mit 13 verwandelten Dreiern ist der Aufbauspieler aus der Distanz schon recht treffsicher. Mit entsprechendem Trainingsfleiß wird sich Micha in der kommenden Saison gut weiterentwickeln und sowohl in der U19 Bundesliga als auch in der Regionalliga eine gute Rolle spielen.

Mit der Zusage weiterer Akteure aus dem letztjährigen Kader ist im Laufe des Junis zu rechnen, mit zwei, drei Neuzugängen sind die Verantwortlichen ebenfalls im Gespräch.