Der Kapitän der Giraffen bleibt an Bord – Auch Timothy Chabot weiterhin im Team

Bei den Langener Giraffen sind die ersten Personalentscheidungen getroffen worden. Mit Teamkapitän Maxim Schneider und Timothy Chabot haben zwei Leistungsträger der letzten Jahre Tauch für die Saison 2017/2018 zugesagt.
Der 25jährige Maxim Schneider, beruflich bei der Flugsicherung in Langen tätig, geht bereits in sein sechstes Jahr in Langen, darunter drei Jahre in der Pro B. Er hatte in der abgelaufenen Spielzeit alle 26 Pflichtspiele absolviert und war mit seinen 276 erzielten Punkten der zweitbeste Korbschütze, mit 41 verwandelten Drei-Punktwürfen der gefährlichste Distanzwerfer bei den Giraffen. Von den Trainern der Regionalliga Südwest wurde der Aufbauspieler in das „All Domestic Team“ gewählt, also in die Auswahl der besten deutschen Spieler in der Liga.

Auch Timothy Chabot gehört seit zwei Jahren zu den zuverlässigsten Stützen in der Regionalliga-mannschaft und verpasste verletzungsbedingt nur zwei Spiele in der Saison 2016/2017. Der 20jährige Shootingguard durchlief die Langener Jugendmannschaften und war schon in den NBBL-Jahren einer der auffälligsten Spieler. Dank seiner kämpferischen Qualitäten und der sehr starken Verteidigungsarbeit stand Timothy in vielen Spielen in der Starting Five und gehört zu den Publikumslieblingen in der Georg-Sehring-Halle. Der 20jährige kam auf 183 Punkte und zeigte mit 19 erfolgreichen Dreiern dass auch er aus der Distanz erfolgreich sein kann. Aktuell befindet sich Timothy in der Ausbildung zum Hotelkaufmann.

Die Verantwortlichen beabsichtigen, dass Team l im Kern zusammen zuhalten, auch andere Spieler haben bereits ihr grundsätzliches Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit signalisiert. Parallel dazu werden Gespräche mit potentiellen Nachfolger für den zum Saisonende ausgeschiedenen Coach Tim Michel geführt.