Deutlicher Sieg der Schoder Junior-Giraffen in Kronberg

Am vergangen Sonntag (30.4.) fand das erste Entscheidungspiel für die Langener NBBL-Mannschaft in Kronberg statt.

Bei einer Niederlage wären die Junggiraffen aus der U19-Bundesliga abgestiegen. Dies wollte das Team um Kapitän Pfaff umbedingt verhindern.

Von Beginn an waren die TVL-Jungs im Angriff gut aufgelegt und entschieden das erste Viertel mit 23:19 für sich. Da jedoch die Verteidigung noch zu fehleranfällig war, blieb Kronberg zunächst in Schlagdistanz.
Im zweiten Viertel zog der TVL in der Verteidigung deutlich an und hielt den Gegner bei lediglich 10 Punkten in diesem Abschnitt. Mit einer 46:29-Führung gingen die Langener in die Halbzeit. Auch die schmerzhafte Fingerverletzung von Dan Gerst Sekunden vor der Pause verunsicherte die Giraffen nur kurz zu Beginn des dritten Viertels.

Nach der Halbzeit fanden die NBBL-Jungs weder im Angriff noch in der Verteidigung einen Zugriff aufs Spielgeschehen. Ein 11:0-Lauf nutzen die Kronberger um den Rückstand zu verkürzen (38:46, 25.min). Zum Ende des Viertels lief es zumindest im Angriff wieder besser für den TV Langen. Das Team nahm eine knappe 58:51-Führung mit ins letzte Viertel.
Dann zeigten die Langener Jungs eine starke Leistung und gewannen das Viertel mit 28:10. Die Giraffen fuhren dadurch einen verdienten 86:61-Sieg ein und ermöglichen ein endgültiges Entscheidungsspiel am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr in der Georg-Sehring-Halle in Langen.

Es spielten:

Pfaff (22 Pkt/8 Reb/1 Ass), Lovric (14 Pkt/2 Reb/2 Ass/1 Ste), Arndt (13 Pkt/ 7 Reb/1 Ass), Torbica (11 Pkt/1 Reb), Gerst (9 Pkt/1 Ste), Hoffmann (8 Pkt/2 Reb), Jacob (5 Pkt/4 Reb), F. Lewe (4 Pkt/1 Ass), L. Lewe, Brko, Smuda.