Grundschulturnier mit viel Spaß und vielen Körben

Zum ersten Mal veranstalteten die Langener Grundschulen ein Basketballturnier für die 3./4. Klassen.

In der Georg-Sehring-Halle waren aus jeder der fünf Schulen je ein Mädchen- und ein Jungen-Team angetreten. Alle Teams hatten sich auch mit Trikots versorgt, mit denen sie schon wie richtige Basketballer aufliefen. Organisiert hatte das Sportlehrer Daniel Schmidt-Ewerdwalbeloh zusammen mit allen Grundschulsportlehrerinnen im Rahmen ihrer regelmäßigen Zusammenarbeit in der „Bewegungs-Initiative für Langens Kinder“.

Pünktlich um 9 Uhr starteten die Mädchen der Wallschule gegen Ludwig-Erk-Schule und die Jungen der Sonnenblumenschule gegen die Geschwister-Scholl-Schule. Und die Jungen zeigten in einem spannenden Spiel, dass es eigentlich keinen Sieger hätte geben sollen. Nach total ausgeglichenem Spiel siegten die Sonnenblumen-Jungen mit 6:5. Mit dem gleichen knappen Ergebnis von 6:5 besiegten die Mädchen der Geschwister-Scholl-Schule die der Wallschule.

Viele Spiele verliefen sehr spannend und gingen knapp aus. Alle Betreuer achteten streng darauf, dass alle Kinder zum Einsatz kamen. So hatten alle Kinder viel Spaß und wollen im nächsten Jahr erneut so ein Turnier spielen. „Ich organisiere das gern wieder,“ versprach Daniel Schmidt-Ewerdwalbesloh, der als Sportwart der TVL-Basketballer auch von zahlreiche Helfern, Schiedsrichtern und Betreuern aus dem TV Langen unterstützt wurde. Das waren Sheila Djozgic, Kim Forst, Pia Dietrich, Johannes Heckel, Ricardo Werner und Thilo Popp.

Pünktlich um 12 Uhr hatten in beiden Turnieren jeder gegen jeden gespielt. Die Sieger erhielten einen Pokal. Sieger waren bei den Mädchen die Ludwig-Erk-Schule vor Geschwister-Scholl-Schule, Albert-Schweitzer-Schule, Sonnenblumenschule und Wallschule. Bei den Jungen gewann die Albert-Schweitzer-Schule das Turnier vor Geschwister-Scholl-Schule, Ludwig-Erk-Schule, Sonnenblumenschule und Wallschule.