Richtungsweisendes Spiel der Giraffen gegen Stuttgart

Nach der erwarteten Niederlage der sehr stark ersatzgeschwächten Langener Basketballer bei Tabellenführer Schwenningen sind die Giraffen am Samstag gegen den MTV Stuttgart gefordert, vor eigener Kulisse einen wichtigen Sieg einzufahren.

Vier Spieltage vor Schluss umfasst der Kreis der potentiell abstiegsgefährdeten Teams alle Mannschaften ab Platz 7. Durch die zum Teil überraschenden Ergebnisse vom letzten Samstag sind die Mannschaften noch enger zusammengerückt. Den direkten Duellen dieser Teams kommt demnach eine hohe Bedeutung zu. Aktuell trennt Langen und Stuttgart noch ein Sieg und diesen Vorsprung wollen die Giraffen am Samstag vergrößern.

Die Aussichten auf einen Heimerfolg stehen nicht so schlecht, denn so langsam lichtet sich das Verletztenlazarett bei den Giraffen. Julius Martiny und Chris Reinhardt trainieren bereits seit Anfang der Woche wieder mit dem Team, der Einstieg von Timothy Chabot erfolgte zur Wochenmitte hin. Fehlen wird dagegen definitiv Cedric Quarshie, mit dem Coach Tim Michel auch für die dann noch folgenden drei Spiele nicht mehr rechnen kann.

Das Hinspiel im November konnten die Giraffen deutlich für sich entscheiden, Stuttgart hat sich mit zwei Siegen in Folge in Mainz und gegen Fellbach zuletzt aber viel Selbstvertrauen holen können. Schlüsselspieler bei den Schwaben sind die Pro B erfahrenen Akteure David Rotim, Marco Schlaffke und Jonas Leidel, die die Langener im Hinspiel vor allem in Durchgang zwei aber recht gut im Griff hatten. Die Verteidigungsleistung wird wieder ein wichtiger Aspekt sein, um diese Partie siegreich gestalten zu können. Bei einem Heimsieg hätten sich die Giraffen einiger Sorgen entledigt und könnten den ausstehenden Aufgaben etwas entspannter entgegen sehen.

Kapitän Maxim Schneider und seine Teamgefährten hoffen dabei auf eine stimmungsvolle Kulisse und wollen an den starken Auftritt gegen Speyer vor vierzehn Tagen anknüpfen.

Spielbeginn ist am Samstag um 19.3 0 Uhr in der Georg-Sehring-Halle.