Jugend-Basketball und Breitensport vom 4. und 5. März

1.Damen bleiben an der Spitze – 3. und 5.Herren im Aufwind

U15-Mädchen – BC Darmstadt 52:45

Es begann schlecht und endete gut. Nach zehn Minuten lagen die TVL-Mädchen 8:16 zurück. Zu viele Ballverluste und Fehlwürfe waren die Ursache. Doch es folgte ein grandioses 2. Viertel mit 20:8. Mit guter Verteidigung hinten und 20 Punkten vorn drehten sie das Ergebnis bis zur Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel standen die Langenerinnen aber zunächst wieder neben sich und gaben den leichten Vorsprung bis auf zwei Punkte ab (39:37). Mit einer erneuten Anstrengungen in der Defense gelang es ihnen, im Schlussviertel den Vorsprung auszubauen und mit dem Sieg im Kampf um Platz 3 mit dem BCD gleichzuziehen.

Es spielten für TV Langen: Anna Ballay, Mia Distelmann, Emilia Dorst, Kiara Forst, Laura Funk, Nathalie Fuß, Laura Gilic-Kuko, Alina Kasikci, Marlene Sinn, Emily Strohfeldt, Emma Torney.

 

U13-Mädchen mit deutlichem Sieg in Weiterstadt

Mit einem 98:18-Sieg kehrten die U13-Mädchen am Sonntag aus Weiterstadt zurück. Damit kämpften sie sich auf Platz 8 der Oberliga-Tabelle vor.

Gegen den Tabellenletzten gab es von Beginn an kein Halten. Den Mädchen von Trainerin Pia Dietrich gelangen mit ihrer aggressiven Verteidigung zahlreiche Ballgewinne. Schnelle Angriffe und viele erfolgreiche Korbleger waren die Folge, die vor allem von der nicht zu bremsenden Emma Torney verwandelt wurden. Über 2:22 setzten sie sich bis zur Halbzeit auf 42:8 ab.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sie aber auch, dass sie durch aus kontrollierte Angriffe spielen konnten. Mehrmals konnten sie diese durch die freigespielte Spielerin erfolgreich abschließen. Zum Schluss wollten sie unbedingt einen Hunderter, aber mit 98:18 wurde deutlich gewonnen.

Es spielten für TV Langen: Michelle Albustin, Emilia Dorst, Laura Funk, Janina Herisch, Arnela Hujdur, Nina Schwartz, Marlene Sinn, Emma Torney.

 

Breitensport

Skyliners Frankfurt – Damen 1  38:41

Gegen den Tabellenvorletzten taten sich die TVL-Damen in Frankfurt sehr schwer. Als Tabellenführer und Aufstiegskandidat blieben sie dank ihrer guten Verteidigung zwar von Beginn an auf Tuchfühlung, mussten aber anerkennen, dass die Gastgeber mit viel Energie um den noch möglichen Klassenerhalt kämpften. So hielten sie das korbarme Spiel bis zur Halbzeit offen (20:19).

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Skyliners-Damen auf Tuchfühlung. Doch ihnen gelangen gegen die TVL-Defense zu wenige Erfolge. Mit 18:22 setzten sich die TVL-Damen nach dem Seitenwechsel durch und gewannen am Ende knapp aber ob ihres Kampfgeistes verdient.

Es spielten: Nina Ewerdwalbesloh (4), Laura Kief (7), Helga Lechte (2), Laura Linne (7, 1 Dreier), Jasmin Pieper (5), Katrin Rollwage (2), Frieda Schlebusch (5), Jasmin Weyell (9).

 

Herren 3 – SG Weiterstadt 2  69:64

Für die bisher eher glücklosen 3. Herren des TV Langen gab es in der Bezirksliga mal wieder einen Lichtblick. Zu viele Spiele gingen bisher knapp verloren, doch gegen SG Weiterstadt konnten sie sich durchsetzen. In der ersten Halbzeit sah es dabei eher noch nach eienr erneuten Niederlage aus.

Über 12:14 (10. Minute) und einen Halbzeit-Rückstand von 26:34 schafften sie es in der zweiten Hälfte, das Spiel zu drehen. Vor allem unter den Körben waren Rainer Greunke, Ulf Graichen und Peter Ehrenberg dominant, holten zahlreiche Rebounds und verwandelten ihre Würfe. Zugute kam den Giraffen auch, dass sie diesmal mit 12 Spielern antraten, die allesamt auch eingesetzt wurden und am Ende deutliche Konditionsvorteile hatten. So stand es am Ende des 3. Viertels zwar noch 47:53 für die Gäste, aber im Schlußviertel wurde das Spiel endgültig gedreht.

Mit diesem Sieg, erst dem dritten Sieg in dieser Saison, arbeiteten sich die 3. Herren auf den 9. Platz vor, der immer noch ein Abstiegsplatz ist. Doch an den letzten beiden Spieltagen besteht noch ein Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt.

Es spielten: Peter Ehrenberg (11), Ulf Graichen (4), Rainer Greunke (19), Joachim Krantz (16), Jonas Lechte, Lennart Lewe (10), Thilo Popp, Artur Rau, Harald Sapper, Alex Scholl (2) und Spasen Slavnic (7).

 

Herren 5 – BC Helios Darmstadt  73:64

In der Kreisliga A kämpften bis jetzt die 4. und  5. Herren des TVL noch um den Klassenerhalt. Und nach dem Sieg am letzten Wochenende haben die 5. Herren ihr Ziel Klassenerhalt erreicht. Die deutlich verjüngte Mannschaft trumpfte gegen Darmstadt von Beginn an auf, spielte schnell und konzentriert und hatte in der 10.Minute bereits ein 25:14-Polster herausgespielt.

Doch die Griechen aus Darmstadt gaben so schnell nicht auf, verschärften die Defense und holten Punkt für Punkt auf. Bei 33:29 wurden die Seiten gewechselt. Auch in der zweiten Spielhälfte behaupteten die Langener ihren Vorsprung, konnten sich jedoch ihres Sieges erst in den letzten Minuten sicher sein.

Es spielten: Alexander Althoff, Wolfgang Fritsche (24, 1 Dreier), Sebastian Grubert (2), Johannes Heckel (11), Sebastian Klaus (4), Eugen Mamberger (4), Leo Nöske (9), Matthias Raffel (2), Gökhan Sisova, Marc Wagner (7), Christopher Wolf (10, 3 Dreier).

 

 

Weitere Ergebnisse vom Wochenende:

RMB-Damen – TSV Speyer  62:48

Panthers Schwenningen – Herren 1  96:60

U18-Jungen 1 – TV Lich  58:74

U18-Jungen 2 – SSV Geisenheim  73:45

SG Rosenheim/Wasserburg – U17-WNBL- Mädchen  61:70

U17-Mädchen – TSV Krofdorf  47:65

Baskets Rhein-Neckar – U16-JBBL-Jungen  82:79

U16-Jungen 2 – SG Weiterstadt  41:102

VfL Bensheim – U12-Jungen 2  70:39

U11-Mädchen – TG Hochheim  15:74

 

Die Heimspiele am kommenden Wochenende

Samstag: Herren 1 – MTV Stuttgart (19.30 Uhr, GSH);

Sonntag: U13-Mädchen 1 – TSV Butzbach (10.30 Uhr), U16-JBBL-Jungen – DJK Nieder-Olm (13.00 Uhr), U17-Mädchen – Eintracht Frankfurt (15.45 Uhr, alle GSH), Damen 1 – Eintracht Frankfurt (10 Uhr, GYM-neu), U14-Jungen 3 – SSV Geisenheim (12 Uhr), U12-Jungen 2 – SKG Roßdorf (14 Uhr), U12-Jungen 1 – SV Dreieichenhain (16 Uhr, alle GYM-alt).