U10-Jungen 1 – SV Dreieichenhain 53:52

Es war ein hartes Stück Arbeit gegen den Lokalrivalen. Trotz vieler guter Gelegenheiten wurden einfache Korbleger nicht wie gewohnt verwandelt. Auch wurde in der Verteidigung zu häufig nicht aufgepasst. So gelang es nie, sich vom Gegner abzusetzen. Dreieichenhain blieb immer dran und konnte zu häufig auch einfach punkten. Der Halbzeitstand von 30:30 macht deutlich wie ausgeglichen das Spiel war. Der maximale Punkteabstand eines Teams betrug vie Punkte.

In beiden Mannschaften ragten jeweils ein Spieler heraus, der die meisten Punkte für sein Team beisteuerte. Gefallen hat Trainer Ulf Graichen, dass sich die TVL-Jungs nie aufgaben und immer an den Sieg geglaubt haben. In der Schlußminute wechselte die Führung zweimal. Das war für die viele Besucher des Spiels sehr aufregend, spannend und eine echte Werbung für den Basketballsport. Für die Langener Kinder gilt es, jetzt im Training die Lehren aus diesem Spiel zu ziehen, die Verteidigungsarbeit zu intensivieren und die Abschlüsse zu stabilisieren.

Es spielten: Bastian Hoffmann, Torben Breidert, Louis Kroll, Paul Gößner, Finn Heinrich, Johannes Dippell, Raphael Schotte, Jonas Bilek, Christopher Anthes, Raphael Schotte.