TSV Grünberg – U13-Mädchen 1 58:64

U13-Mädchen überraschen in Grünberg mit 64:58-Sieg

Als die Schlusssirene erklang, war die Freude riesig. Doch so wirklich glauben konnten sie es nicht. Die Langener U13-Mädchen hatten den Favoriten TSV Grünberg mit 64:58 besiegt.

Die Langener Mädels hatten nichts zu verlieren, und so spielten sie auch von der ersten Sekunde munter und selbstbewusst drauf los. Die im Training geübte Verteidigung wurde gut umgesetzt. So gelang den Gästen aus Südhessen nach kurzer Zeit die ersten Ballgewinne mit anschließenden 1-gegen-0 Korblegern. Und die fanden (zum Glück endlich) in großer Zahl ihr Ziel. So endete das 1. Viertel mit 21:15.

Im zweiten Viertel fanden dann auch die Grünbergerinnen immer mehr den Weg zum Korb und Coach Pia Dietrich reagierte mit einer Auszeit, um ihre Mädels daran zu erinnern, dass man für einen Sieg mehr als nur 10 Minuten gut verteidigen muss. Beim Stand von 32:28 ging es in die Halbzeitpause.

Das 3. Viertel begann mit vielen Ballverlusten und Schrittfehlern, doch die Heimmannschaft konnte dies nicht für sich nutzen. Angetrieben durch Emma Torney und Laura Funk zogen die TVL-Girls immer wieder mit viel Mut zum Korb, verwandelten ihre Würfe sicher, zwangen die Grünbergerinnen zu Fouls und bekamen Freiwürfe. 52:43 stand es nach dem 3. Viertel.

Das letzte Viertel wurde dann noch einmal richtig spannend. Angetrieben von ihrer Trainerin Nicole Johnson gaben die Grünbergerinnen noch einmal alles, um am Ende doch als Sieger vom Platz zu gehen. Den TVL Mädels konnte man in dieser Phase ihre Aufregung deutlich anmerken. Die Angst, das Spiel doch noch verlieren zu können war sehr präsent. Mit einer weiteren Auszeit wollte Coach Pia Dietrich ihre Mädels noch mal daran erinnern, dass sie sich diesen Sieg zu 100% verdient haben und es nicht passieren darf, dass sie sich das Spiel noch nehmen lassen. „Spielt schlau und nutzt die Zeit“. Das hat am Ende gereicht.

Absolut verdient gewannen die U13-Mädchen ihr drittes Spiel in ihrer ersten Oberliga-Saison mit 64:58 gegen den TSV Grünberg – kaum zu glauben !

Coach Pia Dietrich: „Ich bin sehr sehr stolz auf meine Mannschaft. Sie haben sich den Sieg heute ab der ersten Sekunde verdient und endlich mal gezeigt, dass sie auch mithalten können. Wir müssen natürlich nach wie vor an vielen Dingen arbeiten, ein solcher Sieg lässt uns alle aber noch positiver in die Zukunft schauen.“

Es spielten: Elham Schriendel, Nina Schwartz, Emma Torney, Marlene Sinn, Arnela Hujdur, Emilia Dorst, Laura Funk, Lena Graßhoff und Janina Herisch.