Erstarkte Koblenzer zu Gast bei den Giraffen

Mit den Conlog Baskets Koblenz kommt am Samstag eine sehr interessante Mannschaft nach Langen. Mit hohen Ambitionen und dem erklärten Ziel Aufstieg in die Saison gestartet ist der wohl finanzkräftigste Verein der Liga nach 15 Spieltagen auf Platz drei, hat aber bereits drei Niederlagen mehr auf dem Konto als Tabellenführer Schwenningen. Nach der überraschenden 77:83 Heimniederlage gegen die Giraffen im Hinspiel musste zunächst Trainer Kastor seinen Hut nehmen. Es folgten dann etliche Spielerwechsel und Nachverpflichtungen unter der Regie des neuen Trainers Josip Bosnjak, der von Trier nach Koblenz wechselte. An die zehn EU-Ausländer dürfte Koblenz im bisherigen Saisonverlauf eingesetzt haben, eine sehr beachtliche Anzahl für die Regionalliga. Inzwischen hat sich das Team aber deutlich stabilisiert und zuletzt hohe Siege in Mainz (92:64) und gegen Fellbach (106:75) eingefahren. So reisen die Gäste als klarer Favorit nach Langen und wollen dort unter Beweis stellen, dass sie ihre Aufstiegsambitionen noch lange nicht ad acta gelegt haben.

Die Giraffen brauchen nach dem souveränen Auswärtssieg in Heidelberg ihr Licht aber auch nicht unter den Scheffel zu stellen und wollen es den Koblenzer so schwer wie möglich machen. Dabei kann Coach Tim Michel aller Voraussicht wieder auf Julian Bölke zurückgreifen, der aus dem Urlaub zurückgekehrt ist. Chris Reinhardt befindet sich nach seiner Knöchelverletzung, die ihn in Heidelberg noch behinderte, auf dem Weg der Besserung. Ob Moritz Overdick oder Niklas Butz die Giraffen unter den Körben verstärken werden, ist noch nicht abschließend besprochen. Möglich wäre es, da die 2. Herren erst am Sonntag spielen, Gegner dort ist dann die zweite Mannschaft aus Koblenz.

Ein spannendes Spiel ist zu erwarten, zu dem alle Langener Mannschaften und deren Eltern eingeladen worden sind. Eine stimmungsvolle Kulisse würde den Giraffen sicherlich zusätzliche Motivation geben.

Spielbeginn ist am Samstag um 19.30 Uhr in der Georg-Sehring-Halle.