Jugend-Basketball vom 10./11. Dezember

Am letzten Wochenende vor den Weihnachtsferien war für alle TVL- Teams noch einmal Hochbetrieb. Und ab jetzt freuen sich alle auf das Weihnachtsturnier am 23. Dezember – anmelden nicht vergessen !

SV Dreieichenhain – U16-Jungen  78:82

Für die U16-Jungen war der Sieg in Dreieichenhain ein wichtiger Achtungserfolg, war es doch der erste Sieg in dieser Saison überhaupt. Das Spiel war stets ausgeglichen. Beide Teams suchten ihr Heil mehr im Angriff als in der Verteidigung. Über 18:19 und 37:37 beim Seitenwechsel konnte sich kein Team wirklich absetzen. Vor allem die jungen Langener wuchsen in der 2. Halbzeit über sich hinaus, holten zahlreiche Ballgewinnen, aus denen sie mit leichten Kontern Körbe erzielen konnten. So können die TVL-Jungen, die überwiegend noch zum jüngeren U16-Jahrgang gehören, mit Zuversicht ins neue Jahr gehen.

Es spielten:Ussama Assaf, Billy Cheng, Ishak Gould, Leon Hettinger, Ramiro Knodt, Dominick Neusser, Nick Sapper, Andreas Waider.

 

Eintracht Frankfurt – U13-Mädchen 1  80:55

Nach dem 58:41 im Hinspiel gab es für die U13-Mädchen im Rückspiel eine böse Überraschung. Die Frankfurterinnen hatten dieses Mal mit Akosue Ahmed eine große Spielerin erstmals dabei, die vom TVL mit ihren erzielten 31 Punkten nie zu stoppen war.

Dennoch blieben die von Pia Dietrich gecoachten Langener Mädchen lange im Spiel, gerieten erst gegen Ende der 1. Halbzeit leicht ins Hintertreffen (40:33). Sie hielten auch im 3. Viertel noch gut mit. Doch im letzten Viertel war ihre Defense eine offene Tür für die Eintracht, die das weidlich nutzte.

Dennoch können die TVL-Mädels stolz auf ihre Entwicklung sein. Dafür spricht auch die Nominierung von Emilia Dorst, Laura Funk, Marlene Sinn und Emma Torney in den E-Kader. Mit der Bezirksauswahl Darmstadt  werden sie an einem Auswahlturnier teilnehmen.

Es spielten für den TV Langen: Michelle Albustin, Emilia Dorst, Laura Funk, Lena Graßhoff, Janina Herisch, Arnela Hujdur, Elham Schriendel, Nina Schwartz, Marlene Sinn, Emma Torney.

 

U11-Mädchen – TV Groß-Gerau  59:40

Nicht ohne Stolz konnte Trainerin Pia Dietrich den ersten Sieg ihrer U11-Mädchen melden. Und dieser Sieg fiel sogar recht deutlich aus. Nach einem spannenden 1. Viertel (16:12) setzten sich die U11-Mädchen schon bis zum Seitenwechsel auf 37:21 ab und bauten auch dann vor allem im 3. Viertel ihre Führung auf 20 Punkte aus. Alle Mädchen waren an diesem schönen Erfolg beteiligt.

Es spielten: Khanyan Ahiba, Nele Helterhoff, Kiara Hinsberger, Charlotte Keilwerth, Svea Kobus, Linnea Pohl, Eva-Lotte Preuß, Fleur Schotte, Amelie Schumacher, Lea Söder, Lilly Thierolf, Sophie Wolff.

 

U10-Jungen 1 – SG Weiterstadt  58:42

Im fünften Saisonspiel feierten die U10-1 ihren fünften Sieg. Anders als das Ergebnis es aussagt, war das Spiel ein hartes Stück Arbeit. Das 1. Viertel wurde nahezu komplett verschlafen. Dies drückt sich auch am 4:20-Zwischenstand aus. Das 2. Viertel gehörte dann jedoch ganz dem TVL. Besonders Johannes Dippell zeichnete sich in der Verteidigung aus und konnte den bis dahin auffälligsten Spieler der Weiterstädter Spieler gut halten. Schon zur Halbzeit lagen die Langener wieder knapp vorn (25:24).

Das 3. Viertel war ausgeglichen mit leichten Vorteilen für Weiterstadt. Das 4. Viertel musste demnach die Entscheidung bringen. Langen konnte den Druck in der Verteidigung aufrecht erhalten, während den Gästen, die nur mit sechs Spielern angereist waren, die Kraft ausging. Nun gab es Ballgewinne zu Hauf, die durch das Langener Team zu leichten Punkten genutzt wurden.

Am Ende feierten die TVL-Jungen einen verdienten Sieg und freuten sich über die gute Leistung als Mannschaft. In der Kabine wurde nach dem Spiel ein Geburtstagslied für Raphael Schotte angestimmt. Alle Kinder wurden eingesetzt und hatten Ihre Spielanteile. Jedes der Kinder gab vollen Einsatz und neun von zwölf Spielern konnten punkten.

Es spielten: Bastian Hoffmann, Torben Breidert, Louis Kroll, Marlon Schneider, Shahin El Arabi, Paul Gößner, Finn Heinrich, Johannes Dippell, Raphael Schotte, Yanik Funk, Jonas Bilek, Oliver Hellenthal

Weitere Ergebnisse vom Wochenende:

Herren 1 – VfR Limburg  76:68

Herren 2 – SC Bergstraße  71:74

SG Aschaffenburg – Damen 1  59:65

BC Wiesbaden 2 – Herren 3  82:78

U18-Jungen 1 – Eintracht Frankfurt  45:99

U18-Jungen 2 – VfL Bensheim  108:50

RMB U17-Mädchen – Team Mittelhessen  45:71

U17-Mädchen – TSV Vellmar  45:52

Akademie Gießen – U16-Jungen JBBL  76:54

U14-Jungen 1 – BC Marburg  43:80

SKG Roßdorf – U14-Jungen 2  65:39

U14-Jungen 3 – TV Groß-Umstadt  14:120

U13-Mädchen 2 – TG Hochheim  19:85

SV Dreieichenhain – U12-Jungen 1  50:63

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.