Gegen den Trend arbeiten im letzten Heimspiel des Jahres

Der diesjährige Trend, dass die Giraffen auswärts deutlich stärker auftreten als zu Hause, hat sich auch am vergangenen Wochenende in Tübingen bestätigt. Nach einer starken Defensivleistung und einem offensiv überragenden Preston Ross feierten die Langener Basketballer im Schwabenland ihren vierten Auswärtssieg. Zu Hause stehen dagegen erst zwei Siege gegen Heidelberg und Kaiserslautern zu Buche. Dies zu ändern, haben sich Mannschaft und Coach Tim Michel für das letzte Heimspiel des Jahres 2016 gegen den Hessenrivalen Limburg vorgenommen. Die Mittelhessen spielen allerdings eine bislang sehr starke Saison und haben auch den überraschenden Wechsel ihres baumlangen litauischen Centers Martin Abele gut verkraftet. Er wechselte vor zwei Wochen zurück zum Ligakonkurrenten Koblenz. Mit dem Kroaten Dragan Sekelja wurde man in Limburg auf der Suche nach einem Ersatz schnell fündig, mit 17 Punkten und zehn Rebounds hinterließ der neue Center beim Heimsieg gegen Fellbach am vergangenen Wochenende einen starken Eindruck. Die Starting Five der Nordhessen mit Julius Zurna, Trainersohn Justin Stallbohm, Kevin Yebo, Dragan Sekelja und dem Amerikaner Timothy Weber gehört zu den stärksten der Liga überhaupt. Nicht selten stehen einzelne Akteure die kompletten 40 Minuten auf dem Feld, da die Bankspieler bisher nicht sonderlich auffällig waren.

Das könnte der Ansatzpunkt für die Giraffen sein, dem Tabellendritten Paroli zu Bieten. Mit einer aggressiven Verteidigung den Gegner unter Druck setzen, das Tempo hochhalten, wie es zuletzt in Tübingen gelungen ist und mit starkem Zug zum Korb versuchen, die Limburger in Foulprobleme zu bringen. Wenn das gelingt, dann kann die schwache Heimbilanz hoffentlich etwas aufgebessert werden. Voraussichtlich kann Coach Tim Michel wieder auf den zuletzt beruflich verhinderten Julian Bölke zurückgreifen, was gegen die starken Innenspieler der Gäste von Bedeutung ist. Fraglich ist dagegen der Einsatz von Cedric Quarshie.

Die Verantwortlichen haben für diese Spiel die Langener Jugendmannschaften und deren Eltern eingeladen und hoffen im letzten Spiel des Jahres auf eine ansprechende Kulisse.

Spielbeginn ist am Samstag, 10.12. um 19.30 Uhr in der Georg-Sehring-Halle.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.