TV Langen 2 – Irrer Liga-Alltag geht weiter

Nach einem spielfreien Wochenende (wegen einer ungeraden Teamanzahl hat eine Mannschaft immer frei) geht für die zweiten Herren am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen Horchheim das Spielgeschehen weiter.

Aufgrund der überraschenden Ergebnisse des letzten Spieltags, ohne Langener Beteiligung, wird die Liga immer enger und spannender. So verloren tatsächlich alle Mannschaften von Platz eins bis Platz vier und sorgten dafür, dass Langen vorübergehend auf dem geteilten fünften Platz steht. Der Rückstand auf die Tabellenspitze ist also kleiner geworden, der Vorsprung auf die Teams der zweiten Tabellenhälfte allerdings auch! Aktuell trennen Platz zwei und Platz 10 der Tabelle lediglich zwei mickrige Siege und innerhalb von einem Wochenende kann sich die Tabelle komplett auf den Kopf stellen.

Umso wichtiger ist es, bei solch einer engen Tabellenkonstellation, die Spiele gegen die unmittelbaren Tabellennachbarn erfolgreich zu bestreiten.

Mit dem BBC Horchheim empfangen die zweiten Herren genau so einen Gegner. Die Koblenzer sind trotz zahlreicher Abgänge vor der Saison gut in die Saison gestartet und liegen derzeit punktgleich mit Langen im Mittelfeld der Tabelle. Am letzten Wochenende bezwangen sie vor heimischer Kulisse überraschend die Baskets aus Völklingen und bestätigten mit diesem Sieg eindrucksvoll die vorhandene Qualität. Der gefährlichste Spieler ist Alexander Hensler. Der variable Flügelspieler, der auch auf der großen Position eingesetzt werden kann, überzeugt mit 16,2 Punkten pro Partie und  ist nach vielen Saisons in der Liga enorm erfahren.

Langen muss zwar ohne die mittags in Ulm spielenden NBBLer antreten, kann aber ansonsten aus dem Vollen schöpfen.

Das Team hofft auch gegen Horchheim auf die lautstarke und zahlreiche Unterstützung der treuen Fans und möchte mit einer leidenschaftlichen Vorstellung das Kommen belohnen.

Sonntag, 18 Uhr – Langen II vs. Horchheim – Georg-Sehring Halle

UNITED WE STAND

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.