Giraffen erwarten TV Lich zum Hessenderby

In der am Samstag anstehenden zweiten Partie hintereinander vor eigenem Publikum bietet sich den Giraffen die Chance, sich in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen.

Mit dem Aufsteiger TV Lich II kommt allerdings ein starker Gegner nach Langen, der im Falles des Sieges an den Giraffen vorbeiziehen kann. Prominentester Spieler bei den Mittelhessen ist der früherer Nationalspieler Johannes Lischka, der aus gesundheitlichen Gründen seine Bundesligakarriere vor einem Jahr beenden musste. Glücklicherweise ist der 29jährige inzwischen aber wieder soweit hergestellt, dass er äußerst erfolgreich in der Regionalliga spielen kann. Mit durchschnittlich 25 Punkten führt er die Korbjägerliste an und angelt sich zudem 9,4 Rebounds pro Spiel. Weitere Aktivposten der Licher sind Henning Schaake mit 18,8 Punkten sowie Murat Külhan, Johannes Schläfer und Viktor Klassen, die teilweise jahrelang in der Pro A und Pro B für die Licher Basketbären unterwegs waren. Mit drei Siegen und drei Niederlagen ist dem Aufsteiger dann auch ein guter Start in die erste Regionalligasaison gelungen.

In dieser Woche konnten auch die beiden zuletzt angeschlagenen Timothy Chabot und Davor Karamatic wieder trainieren, sodass die Giraffen vermutlich in stärkster Besetzung werden auflaufen können. Das wird auch nötig sein, wenn sie ihre kleine Erfolgsserie ausbauen wollen. Wie schon gegen Kaiserslautern ist auch dieses Mal wieder mit einem sehr ausgeglichenen und spannenden Spiel zu rechnen und es wird interessant sein zu sehen, welche Verteidigungsstrategie sich Tim Michel vor allem für Johannes Lischka und Henning Schaake hat einfallen lassen.

Das Spiel beginnt um 19.30 Uhr in der Georg-Sehring-Halle.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.