U16-JBBL verliert in Kronberg mit 88:47

Am zweiten JBBL-Spieltag ging es für die JBBL-Jungen des TV-Langen mit Headcoach Jochen Bender zum ersten Auswärtsspiel nach Kronberg. Die favorisierten Kronberger setzten sich in eigener Halle trotz Gegenwehr durch und gewannen das Spiel. Doch in einem starken dritten Viertel zeigte das Team um Jochen Bender, dass es in guten Phasen auf Augenhöhe mit Kronberg gespielt hat.

Am Anfang schien es nicht für den TVL zu laufen. Der Gegner profitierte von schlechten Trefferquoten Langens und ging früh mit 13 Punkten in Führung. Doch dann folgte der erste Korb des TVL durch Philipp Pons und zwei weitere durch Luca Kantim. Der MTV Kronberg ließ jedoch nicht locker und machte weiterhin großen Druck in der Defense. Das erste Viertel ging 29:9 zugunsten Kronbergs aus.

Das zweite Viertel bestritten die TVL-Jungs stärker. Kronberg gewann zwar das Viertel mit 22:15 dank einer guten Transition-Offense und vieler offensiver Rebounds. Trotz des verlorenen Viertels präsentierte sich der TV-Langen offensiv und defensiv stärker, hatte jedoch mit dem Boxout zu kämpfen. Mit einem Ergebnis von 51:24 gingen beide Teams in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause schien das Team von Jochen Bender etwas Kraft getankt zu haben und spielte auf Augenhöhe mit Kronberg, durch eine gute Defense und eine solide Offense. Sowohl Ricardo Werner als auch Luca Kantim trugen das Team mit jeweils 4 Punkten im dritten Viertel, welches der TVL verlor. Die geringe Punktedifferenz von 4 Punkten zeigt jedoch, dass es ein sehr ausgeglichenes Viertel war.

Das letzte Viertel spielte Kronberg wieder etwas stärker auf und zeigte eine stabile Defense. Die Jungs des TVL kämpften weiter, aber insgesamt war die Leistung im vierten Viertel etwas schwächer als im zuvorigen. Zum Schluss unterlag der TV Langen mit 88:47 in Kronberg. Topscorer der Partie für Langen waren Luca Kantim und Robin Decher mit jeweils 12 Punkten.

Am nächsten Sonntag empfängt der TVL dann das Team aus Gießen, welches am Wochenende sein Spiel gegen Bonn verlor. Das Spiel verspricht spannend zu werden, da die JBBL-Jungs des TVL vor einer Woche nach Verlängerung gegen Bonn gewannen. Sie hoffen, den Heimsieg von vorletzter Woche wiederholen zu können und werden alles aus sich herausholen müssen, um diesen äußerst wichtigen Sieg einzufahren.

Es spielten: Robin Kytka (2 Steals), Mika Quasebart (1 Pkt, 1-4 Freiwürfe); Lukas Janott (5, 1 Dreier); Philipp Pons (4, 4 Reb.); Robin Decher (12, 3-3, 1 Dreier, 5 Reb.); Ricardo Werner (7, 2-2, 1); Fabian Baumgarten (3 Reb., 3 Steals), Marvin Rolf (2, 2-2, 6 Reb.), Luca Kantim (12, 2-2, 3 Reb.), Fabian Horn (4).

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.