Herren 2 – Drittes Viertel kostet den Sieg in Völklingen

Für die zweiten Herren ging es am vergangenen Sonntag ins knapp 200 km entfernte Völklingen. Gegen den Aufstiegsaspiranten, der jedoch nicht wunschgemäß in die Saison startete, sollte trotz der Ausfälle von Cruiz, Martiny, Hofmann und der NBBL´er der vierte Saisonsieg her. Leider verspielte sich Langen durch eine Tiefschlafphase im dritten Viertel den Überraschungserfolg.

Zu Beginn der Partie war dem Team um Coach Lohnes die weite Fahrt noch anzumerken. Missverständnisse, Abstimmungsprobleme und Unkonzentriertheiten sorgten für einen schnellen 7:1 Rückstand, ehe sich die Mannschaft fing und endlich begann Basketball zu spielen. Durch einen Dreier von Haucke stand es nach neun Minuten nur noch 15:14 und Langen war wieder im Geschäft. Durch einen Treffer von Völklingens Top Scorer Gunter Gärtner mit Ablauf der Spielzeit stand es nach dem ersten Viertel 17:14.

Im zweiten Abschnitt konnte der TVL die gute Leistung ab der 3. Minute fortsetzen und spielte munter auf. Ab der 15. Minute begann dann die Zeit von Langens Niklas Butz! Innerhalb von 2 Minuten erzielte Butz 11 Punkte und brachte sein Team nahezu allein mit 30:31 in Führung. Nur eine Auszeit konnte den Lauf stoppen. Bis zum Halbzeitende berappelte sich der Gastgeber und ging mit einer 41 zu 36 Führung in die Pause.

Nach dem Pausentee hatte Butz anscheinend noch nicht genug und legte 7 Punkte in Folge drauf, zum 47:43 nach 25 Minuten. Was in der Folge, auch durch taktische Änderungen des Gegners, geschah, kostet das Team um Kapitän Palazzo wohl noch die ein oder andere schlaflose Nacht. Innerhalb von nur 3 Minuten ließ man sich das Spiel komplett aus der Hand nehmen und kassierte einen 15:1 Lauf. Ballverluste, Fehlwürfe und einfache Gegenpunkte en masse sorgten für einen vorentscheidenden 62:44 Rückstand nach 28 Minuten. Pücherts 5 Punkte in Serie beendete kurz vor Ende des dritten Abschnitts die Durststrecke des TVL, der nach 30 Minuten mit 66 zu 49 im Hintertreffen war.

Die Partie war gegen einen solch erfahrenen und spielstarken Gegner eigentlich schon so gut wie gelaufen, doch Langen zeigte einmal mehr Moral und Charakter und kämpfte sich Punkt für Punkt heran. Ein 4:12 Lauf ließ den Rückstand 4 Minuten vor Ende auf 9 Punkte schmelzen (70:61) und es kam wieder Hoffnung auf. 90 Sekunden vor Schluss waren es gar nur noch 7 Punkte. Da die Zeit gegen den TVL lief, war die Mannschaft gezwungen, die Uhr durch Fouls zu stoppen und hoffte auf Fehlwürfe des Gegners von der Freiwurflinie. Diesen Gefallen wollte Völklingen dem TVL II allerdings nicht tun und brachte den 80:69 Sieg über die Zeit.

Zwar hatte Langen in dieser schweren Auswärtspartie absolut nichts zu verlieren, dennoch trat die Mannschaft sehr enttäuscht die lange Heimreise an. Über große Teile der Partie war man absolut ebenbürtig und hätte mit etwas mehr Glück das Geschehen noch deutlich knapper gestalten können. Da half auch eine überragende Vorstellung von Niklas Butz nicht, der am Ende mit 30 Punkten die Partie beendete.

Mit 3 Siegen aus 5 Partien befinden sich Langen nach wie vor in der oberen Hälfte der Tabelle. Schon am kommenden Sonntag, 18 Uhr in Langen, empfangen die zweiten Herren den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Kronberg. Das Langen mit jedem Gegner in der Liga mithalten kann, haben sie bereits eindrucksvoll bewiesen – und das möchten sie auch am kommenden Wochenende tun und Zuhause weiterhin ungeschlagen bleiben.

Für den TVL II spielten: Butz (30 Punkte/2 Dreier), Haucke (11/2), Overdick (8), Püchert (8/2), Palazzo (4/1), Kaut (4), Schicktanz (3/1), Hardt (1) und Couturier.

UNITED WE STAND

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.