NBBL: Knappe Heimniederlage gegen Ludwigsburg

Der Auftakt der U19-NBBL ist gelungen – trotz Niederlage


Nach durchwachsenem Start (2:7, 3.Min) konnten die U19-Jungen in der 4. Minute mit 8:7 die Führung übernehmen. Das Spiel blieb zunächst ausgeglichen, bis der starke Ludwigsburger Seric durch 8 Punkte in Folge im Alleingang auf 14:22 erhöhte.

Die TVLL-Jungs kämpften sich zurück ins Spiel und kamen bis zur 16. Minute wieder auf 22:25 heran. Jedoch unterliefen dem Heimteam zwei unglückliche Ballverluste, die der Gegner nutzte, um sich erneut abzusetzen. Die Langener gingen dadurch mit einem 22:31 Rückstand in die Pause.

Nach gutem Start in die zweite Halbzeit (27:33, 22. Min.) verlor der TVL in der Verteidigung den Zugriff auf das Spiel. Auch die folgende Auszeit und das Umstellen auf Zonenverteidigung brachten keine Besserung. Die Gegner starteten einen 16:03-Lauf und konnten sich zweistellig absetzen. Nun lagen die Langener zum Ende des dritten Viertels mit 32:52 zurück.

Trotz wieder verbesserter Verteidigung konnte der Rückstand bis zur 36. Minute nicht verkleinert werden (40:62). Die Langener erhöhten nochmals die Intensität in der Verteidigung und setzten den Gegner unter enormen Druck. Endlich gelang es, durch einige Ballgewinne einen 16:02-Lauf zu starten und den Rückstand zu verkürzen. Näher als auf 7 Punkt kam das Team nicht mehr an den verdienten Sieger heran. Endstand: 58:65.

Es spielten:
Pfaff 24 Punkte, F. Lewe 8, Lovric 6, Gerst 4, Hoffmann 4, Litzbach 4, Arndt 3, Torbica 3, Bastiyali 2, Bokeloh, Smuda, Hanley.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.