Herren 2 – Mit toller Leistung zum dritten Sieg

78:61-Sieg am Sonntag gegen Makkabi Frankfurt vor toller Kulisse !

Nach den beiden schwachen Auftritten gegen Bensheim und in Lützel ging es für die zweiten Langener Herren am vergangenen Sonntag gegen Makkabi Frankfurt um die nächsten Punkte. Zwar wieder mit dem genesenen Felix Kaut, jedoch ohne Xavier Cruz, der aus privaten Gründen verhindert war, wollte der TVL unbedingt den dritten Saisonsieg einfahren und zuhause weiterhin eine weiße Weste behalten.

Der Beginn der Partie lief auch direkt nach dem Geschmack der zahlreichen Zuschauer. Zunächst punktete Hardt trotz Foul und verwandelte auch den Bonusfreiwurf und im zweiten Angriff gelang auch Haucke ein Dreipunktespiel. Da der Gast aus Frankfurt jenseits der Dreipunktelinie zu antworten wusste, war das Spiel nach sechs Minuten noch völlig offen (11:12). Ein starker 10:0 Zwischenspurt, in dem vor allem Butz mit sechs erzielten Punkten herausstach, sorgte für eine 21:12 Führung nach dem ersten Viertel.

Leider war im zweiten Abschnitt vor allem offensiv der Wurm drin und viele Würfe fanden trotz aussichtsreicher Position nicht den Weg durch den Ring. Innerhalb von drei Minuten schaffte es Makkabi auszugleichen (21:21). In der Folge gaben sich beide Teams nicht viel und es blieb ausgeglichen. Ein Korbleger von Palazzo kurz vor Ende der 1. Halbzeit bescherte die knappe 30 zu 28 Führung, die bei einer etwas besseren Quote auch deutlich höher hätte ausfallen können.

Im dritten Abschnitt schaffte es der TVL, sich durch eine gute Verteidigung und einer stabileren Wurfausbeute Stück für Stück abzusetzen (25. Minute, 38:31). Doch erneut ließ sich Frankfurt nicht abschütteln und konnte verkürzen. Durch vier in Folge erzielten Punkte von Püchert, darunter ein spektakulärer Tip In mit Ablauf der Uhr, ging Langen mit einem 51:44 Polster ins letzte Viertel.

Angetrieben von der tollen Stimmung in der Halle spielten sich die Jungs um Coach Lohnes zum Start des letzten Abschnitts förmlich in einen Rausch und konnten unter anderem durch zwei Dreier von Haucke und Overdick innerhalb von drei Minuten einen vorentscheidenden 10:0 Lauf erspielen (33. Minute, 61:44). Zwar konnte Frankfurts Top Scorer Bruno Hoffmann mit seinem dritten Dreier der Partie und unzähligen Freiwürfen nochmal auf 64:52 verkürzen, den längeren Atem hatte jedoch der Hausherr. Den krönenden Schlusspunkt setze Yannick Couturier mit einem schönen Lay Up, der den Endstand von 78 zu 61 markierte.

Dieser wichtige dritte Sieg im vierten Saisonspiel schießt Langen gemeinsam mit Trier, Gießen und Lützel auf den geteilten zweiten Tabellenrang. Noch wichtiger sind allerdings die zwei Siege Vorsprung vor den Abstiegsrängen. Coach Lohnes konnte mit der gezeigten Leistung, bis auf Phasen im zweiten Viertel, hoch zufrieden sein. Der Ausfall von Cruz wurde durch eine tolle Teamleistung aufgefangen, und jeder Spieler hatte seinen Anteil am Erfolg. Die Tatsache, dass jeder der 11 Jungs punkten konnte, unterstreicht dies.

Am nächsten Sonntag ist der TVL II zu Gast beim starken Völklinger Team, dass nach zwei knappen Niederlagen sicherlich mit viel Wut und Motivation in die Partie gehen wird. Langen wiederum kann beim Aufstiegskandidaten befreit aufspielen und hat nichts zu verlieren.

Für den TVL II spielten: Butz (18 Punkte), Haucke (13 / 2 Dreier), Overdick (12/1), Martiny (8), Palazzo (7), Püchert (7), Kaut (4), Hardt (3), Couturier (2), Schicktanz (2) und Hofmann (2).

UNITED WE STAND

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.