TV Langen 2 vor schwerer Aufgabe in Koblenz

Mit zwei Siegen gegen Gießen und Bensheim starteten die zweiten Herren sehr erfolgreich in die noch junge Saison. An Durchatmen ist jedoch noch lange nicht zu denken.

Die nächste Aufgabe steht am kommenden Samstag um 17 Uhr in Koblenz an, wenn der TVL auf die zweite Mannschaft der Lützel Baskets trifft. Die Reserve des sehr ambitionierten Koblenzer Vereins ist ähnlich wie die erste Mannschaft in den vergangenen Jahren mehrmals aufgestiegen und konnte sich Jahr für Jahr vor allem Personell verstärken. Der Neuling ist mit einem Sieg gegen Makkabi Frankfurt und einer knappen Niederlage in Völklingen in die Saison gestartet.

Zu den Leistungsträgern zählen u.a. die in der Liga bekannten Gesichter Konstantin Schneider (Bruder des Langener Playmakers Maxim Schneider), Alexander Laschewski und Deividas Baika. Mit US-Amerikaner Steven Wesley, der gegen Völklingen sage und schreibe 38 Punkte erzielte, verfügt der Aufsteiger außerdem noch über einen erstklassigen Importspieler, der die Aufgabe für Langen wahrlich nicht einfacher machen wird.

Nichtsdestotrotz möchte der TVL II auch in Koblenz mit aller Macht um die Punkte und den dritten Saisonsieg kämpfen. Ob Felix Kaut wieder mit von der Partie sein wird steht derzeit noch nicht fest.

Zur Info für alle Fans des TVL:
Direkt im Anschluss an die Partie Lützel Baskets II gegen TV Langen II (17 Uhr) treffen  um 19:30 Uhr die beiden ersten Mannschaften der jeweiligen Vereine in der 1. Regionalliga Südwest aufeinander. Wer also am kommenden Samstag die volle Dröhnung Basketball möchte, weiß wo er sie findet! Coach Lohnes und sein Team würde sich über einige Supporter sehr freuen.

Samstag, 01.10.16:
17:00 – Lützel Baskets II vs. TV Langen II
19:30 – Lützel Baskets I vs. TV Langen I
Zwickauerstraße 22 in 56075 Koblenz

UNITED WE STAND

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.