Baskets am Samstag um 16.30 Uhr in der GSH

Mit einem sympathischen und beliebten Team starten die Rhein-Main Baskets am Samstag um 16.30 Uhr gegen USC Heidelberg in ihre neunte Bundesliga-Saison.

Mit dem Eröffnungsgegner USC Heidelberg kommt gleich ein dicker Brocken. Man munkelt von Aufstiegs-Ambitionen. Jedenfalls machten die Heidelbergerinnen beim 76:54-Sieg mit dem ASC Mainz am ersten Spieltag kurzen Prozess. Vor allem ihre Rebound-Überlegenheit und ihre 3-er-Quote von 62 Prozent waren sehr beeindruckend.

Die 2. Bundesliga-Süd spielt in dieser Saison nur mit 11 (statt 12) Teams. Daher hatten die Rhein-Main Baskets am 1. Spieltag frei und konnten sich teilweise über die Ergebnisse der anderen Teams wundern. Vor allem die Siege von SG Weiterstadt gegen Bamberg (69:63) und von TG Bad Homburg gegen Würzburg (63:61) zeigten die Stärke des Rhein-Main-Trios auf. „Da wird es in dieser Saison noch schöne Derby´s geben,“ freut sich Team-Kapitänin Pia Dietrich und hofft zunächst am Samstag auf volles Haus.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.