TV Langen 2 – Mit großem Kampfgeist zum zweiten Sieg

Mit 62:52 gewannen die 2. Herren auch ihr zweites Punktspiel und erstes Heimspiel vor toller Fan-Kulisse.

Ohne den am Sprunggelenk verletzten Felix Kaut erwarteten die 2. Herren des TVL am vergangenen Sonntag den Aufsteiger aus Bensheim zum ersten Heimspiel der Saison. Nach dem überraschenden Erfolg in der Vorwoche in Gießen, wollte Langen mit einem weiteren Sieg die gute Frühform bestätigen und weiter an Selbstvertrauen tanken.

Wie schon in Gießen war der Mannschaft bereits in den ersten Minuten anzusehen, dass sie die Partie unbedingt gewinnen möchte und ging nach einem spektakulären Tip-Dunk von Overdick schnell mit 6:0 in Führung. Leider stellte der TVL von da an sämtliche Offensivleistungen ein und brachte sich ein ums andere Mal selbst um den verdienten Lohn. Zu viele Würfe gingen daneben, zu viele Bälle wurden vertändelt. Folgerichtig fand der Aufsteiger aus Südhessen nun immer besser in die Partie und ging nach dem äußerst punktearmen ersten Viertel mit einer 10:13 Führung in die erste Pause.

Auch im zweiten Abschnitt konnte Langen im Angriff nicht überzeugen. Viel zu hektisch wurden die Systeme nicht zielstrebig genug durchgelaufen und Bensheim setzte sich Punkt für Punkt weiter ab. Beim Stand von 10:19 war es Butz, der mit einem Dreier den Bann brach und endlich eider Punkte für sein Team erzielen konnte. Aufgrund der hohen Foulbelastung des Gastes, suchte Langen immer häufiger den Weg zum Ring und erarbeitete sich an der Freiwurflinie nach und nach seine Zähler. Nach 17 Minuten war die Partie wieder offen und Langen lag nur noch mit 19:21 hinten. Erneute Unaufmerksamkeiten nutze Bensheim in den Schlussminuten der ersten Halbzeit gnadenlos aus, sodass die Punktetafel nach 20 Minuten einen absolut verdienten 21:29-Rückstand anzeigte.

21 Punkte nach zwei Vierteln? Viel zu wenig für die Mannen um Kapitän Palazzo, die es viel zu selten schafften, die Größenvorteile in Brettnähe erfolgreich auszuspielen.

Wachgerüttelt von Coach Lohnes, ging es ins dritte Viertel, welches Langen gut begann. Endlich attackierte der TVL gezielt den Korb und hatte dadurch eine deutlich bessere Quote als noch im ersten Durchgang. In der 24. Minute wurde der Rückstand bis auf einen Punkt (32:33) verringert und die Halle kochte. Vor allem die großen Jungs um Butz, Overdick und Haucke hielten ihre Farben im Spiel und sorgten für ein 43:43 nach dem dritten Viertel.

Die gute Phase und das Momentum wurden erfreulicherweise mit ins Schlussviertel transportiert und Langen erspielte sich in der 32. Minute die 49:43-Führung. Wie schon gegen Gießen zeigte Langen auch gegen Bensheim im Schlussabschnitt eine tolle kämpferische Leistung, die aufgrund der nicht überzeugenden sportlichen Leistung absolut von Nöten war. Die Führung wurde bis zur Schlusssirene behauptet und so siegte der TVL II mit 62:52.

Die zahlreichen Zuschauer feierten die Mannschaft und freuten sich gemeinsam über den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel.

Einziger Wehrmutstropfen ist die Verletzung von Neuzugang Xavier Blain-Cruz, der nach einem unabsichtlichen Schlag ins Gesicht eine tiefe Schnittwunde am Kinn erlitt und nach dem Spiel umgehend im Krankenhaus genäht werden musste.

Kommende Woche geht es für die Langener Buben in Koblenz/Lützel gegen den nächsten Aufsteiger. Der Serienaufsteiger verfügt über reichlich Qualität und wird es dem TVL nicht einfach machen. Dennoch wird die Mannschaft alles daran setzen, die kleine aber feine Siegesserie weiter auszubauen. Und was mit vollem Einsatz und großer Leidenschaft alles möglich ist, zeigte Langen erst vor einer Woche beim Favoriten aus Gießen.

Für den TVL II spielten: Butz (16 Punkte/1 Dreier), Overdick (15/1), Haucke (11), Palazzo (6), Martiny (6), Blain-Curz (5), Hardt (3), Couturier, Lewe, Püchert, Schicktanz und Paff.

UNITED WE STAND

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.