Hessenmeister für TVL und Klassenerhalt in der Bundesliga für die RMB-Girls

62-mal wurden die Jugendteams des TV Langen bis zum 12. März 2016 hessische Meister. Den 63. Hessen-Titel gewannen die U17-Mädchen am 12. März mit ihrem 61:57-Sieg beim MTV Gießen. Aber eigentlich hatten sie den Titel schon zwei Spieltage vor Saisonende mit ihrem Sieg gegen SG Weiterstadt gesichert.

Auch in Gießen konnte sich die beiden Trainerinnen Anja Stupar und Chelsea Small auf den Kampfgeist ihrer Mädels verlassen. Die waren zwar nur zu siebt angereist, zeigten jedoch gegen die Mittelhessinnen von Beginn an, dass sie nichts zu verschenken hatten. Dennoch lagen sie in der ersten Spielhälfte zunächst zurück. Bei 32:35 wurden die Seiten gewechselt. Am Ende hatten die TVL-Mädchen den längeren Atem.

Ihnen fehlten während der U17-Oberligasaison Miriam Lincoln und Monika Wotzlaw. Beide Langenerinnen spielten im U17-Bundesligateam der Rhein-Main Baskets, das am Samstag zeitgleich mit dem 67:50-Sieg gegen den TSV Nördlingen den Klassenerhalt sicherte und damit auch in der kommenden Saison in Deutschlands höchster Spielklasse antreten darf.

Ein tolles Eltern-Team „hinter dem Team“ organisierte eine schöne Meisterfeier, die nach dem Bundesligaspiel der Rhein-Main Baskets am Sonntag in der Georg-Sehring-Halle stattfand und zu der sie auch die RMB-Bundesliga-Damen eingeladen hatten. Zuvor gab es jedoch in der Bundesliga-Pause aus Händen von Silke Dietrich und Jochen Kühl ein Körbchen Süßes als Anerkennung des TVL für den 63. Hessenmeistertitel.

Zum Meisterteam gehörten in der Saison 2015/16: Alina Bayer, Sheila Djozgic, Marie Farr, Kim Forst, Laura Linne, Lorena Möller Palza, Lena Neumann, Frieda Schlebusch, Annika Söder, Julia Umstädter, Jasmin Weyell, Charlotte Wolf; Trainerinnen Anja Stupar, Chelsea Small.