Herren 1. Giraffen wollen gegen Kirchheim nachlegen

So langsam machen sich nun auch tabellarisch die letzten Erfolge der Langener Basketballer bemerkbar, die sich mit dem dritten Auswärtssieg in Folge in Trier an die unmittelbar vor ihnen platzierten Teams aus Crailsheim und Heidelberg heran geschoben haben. Mit SG Heidelberg/Kirchheim stellt sich am kommenden Samstag um 19.30 Uhr der Tabellenletzte in Langen vor, eine Aufgabe, die die Giraffen in der heimischen Georg-Sehring-Halle eigentlich lösen sollten. Einer ihrer beiden Siege feierten die Gäste allerdings im November vergangenen Jahres ausgerechnet mit 88:78 gegen die Giraffen, eine Niederlage, für die sich die Giraffen unbedingt revanchieren wollen.

Der Aufwärtstrend der Langener nach den Personalwechseln, der trotz der unnötigen Heimniederlage vor 14 Tagen gegen Mainz zu erkennen ist, sollte sich auf der nun beginnenden Zielgeraden der Regionalliga Südwest auch am Samstag fortsetzen lassen. Bei nur noch sechs ausstehenden Spielen darf sich die Mannschaft keinen Ausrutscher gegen ein hinter ihr platziertes Team leisten. Angesichts der Spiele der Konkurrenten am kommenden Samstag ist damit zu rechnen, dass die Giraffen bei einem Sieg gegen die Badener ein oder zwei Plätze in der Tabellen gut machen könnten. Der USC Heidelberg- beim Tabellenführer Karlsruhe –  und Crailsheim – in Schwenningen – stehen vor schweren Auswärtsspielen. Auch Limburg als Tabellenneunter hat im Heimspiel mit Mainz eine sehr anspruchsvolle Aufgabe vor sich.

Aufgrund der Entwicklung der letzten Wochen gehen die Giraffen als Favorit in diese sehr wichtige Begegnung und sollten mit dieser Bürde auf fertig werden können. Bei nur noch sechs ausstehenden Spielen dürfen keine möglichen Siege mehr hergeschenkt werden. Aller Voraussicht nach wird Coach Tim Michel bis auf den gesundheitlich angeschlagenen Niclas Sperber auf den kompletten Kader zurückgreifen können. Das Spiel beginnt um 19.30 Uhr.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.