TV Langen 2: Tabellenführer eine Nummer zu groß

TV Langen 2: Der Spitzenreiter aus Gießen gibt sich die Ehre

Eine Woche nach dem wichtigen Sieg gegen den direkten Konkurrenten Bad Kreuznach und dem gewonnenen direkten Vergleich, empfängt die zweite Mannschaft des TV Langen den Tabellenführer VfB Gießen. Das Team des ehemaligen Langener 1. Herren Trainers Dejan Kostic möchte nach dem letztjährigen Abstieg den umgehenden Wiederaufstieg realisieren und wird daher hochmotiviert in das Duell mit dem Außenseiter gehen. Ein erfreuliches Wiedersehen wird es mit Sven Schäfer geben, der noch vor 2 Jahren mit dem TVL in die Regionalliga aufgestiegen ist und inzwischen studienbedingt in Gießen seine Schuhe schnürt.

Langen kann im Gegensatz zu den letzten beiden Partien wieder auf Timo Haucke zurückgreifen, dessen Knieverletzung auskuriert ist. Die Einätze der beiden Center Brucker und Bölke sind derzeit noch offen. Beide werden höchstwahrscheinlich arbeitsbedingt ausfallen. Somit geht Langen geschwächt in das Duell mit den Mittelhessen, die auf jede Menge Regional- und Bundesligaerfahrung zurückgreifen können.

Dennoch möchte der TVL alles versuchen um den Zuschauern möglichst lange eine enge Partie zu bieten. Und wer weiß was mit der tollen Unterstützung der Langener Fans alles möglich ist?! Gegen die Spitzenteams aus Lich, Frankfurt und Völklingen hat das Team in ihren Heimspielen bereits eindrucksvoll bewiesen, dass in der heimischen Georg-Sehring Halle alles möglich ist und es mit jedem Gegner aufnehmen kann.

Unterstützt das Team gegen den Favoriten und sorgt gemeinsam für eine weitere Überraschung.

SONNTAG, 07.02.16 – 18 UHR
LANGEN vs. GIEßEN
GEORG-SEHRING HALLE

UNITED WE STAND
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.