TV Langen 2: Sieg und direkter Vergleich in Bad Kreuznach!

TV Langen 2 schließt Hinrunde mit tollem Sieg ab

Am Nikolaustag ging es für den TVL mal wieder um enorm wichtige Punkte gegen den Abstieg. Nach der tollen Leistung in der Vorwoche gegen Bergstraße wollte das Team mit einem Heimerfolg über Kassel eine kleine Siegesserie starten und die aufsteigende Formkurve bestätigen. Kassel konnte vor einer Woche mit einem sensationellen Sieg gegen den Spitzenreiter Giessen ihren ersten Saisonsieg feiern und fegte 5 Tage später im Nachholspiel Roßdorf deutlich vom Platz. Der Respekt vor den Nordhessen war somit groß. Angesichts der Tatsache, dass auf Langener Seite neben den langzeitverletzten Pilz und Santelmann auch noch Schlegel (Privat) und Hardt (Grippe) ausfielen, waren die Vorzeichen nicht die besten.

Unbeeindruckt startete Langen furios in die Partie. Im Angriff fiel fast alles und die gewohnt starke Verteidigung ließ den Gästen kaum Luft zum Atmen. Vor allem Timo Haucke drückte dem Spiel schon früh seinen Stempel auf. Nach 4 Minuten führte Langen bereits mit 15 zu 2 und zwang Kassel zur Auszeit. Nach dem bereits dritten verwandelten Dreier von Haucke wuchs der Vorsprung auf 16 Punkte. Nach dem ersten Viertel stand es 22 zu 6 und die Zuschauer waren begeistert.

Einige taktische Änderungen auf Seiten der Gäste nahmen etwas Schwung aus der Partie und Langen hatten nun immer wieder Probleme zu Punkten. Einzig Julian Bölke war im zweiten Viertel nur schwer zu stoppen und erzielte 9 Punkte allein in diesem Abschnitt. Zur Halbzeit führte Langen dennoch beruhigend mit 37 zu 20.

Auch im oftmals schwachen dritten Viertel zeigte sich der TVL an diesem Abend ungewohnt treffsicher aus der Distanz. Aufgrund dessen war die schwäche Periode in der Defense glücklicherweise zu verkraften. Mit dem zweiten Dreier von Palazzo beendete Langen das dritte Viertel beim Stand von 60 zu 39 und sorgte für eine Vorentscheidung.

Zwar kam Kassel im letzten Abschnitt knappe 3 Minuten vor Ende der Partie nochmal auf 14 Punkte heran, allerdings hatte auch in dieser Situation Haucke die passende Antwort parat und konterte mit Dreier Nummer 5 und 6. Den Schlusspunkt der Partie setzte Donnermeyer, der erneut stark aufspielte. Der Endstand von 76 zu 56 war auch in dieser Höhe völlig verdient.

Doch an diesem Sonntagabend wurden nicht nur Punkte gegen den Abstieg, sondern auch Spenden für die in Langen untergekommenen Flüchtlinge gesammelt. Unzählige Kartons und Säcke voller Kleidung, etc. kamen durch eure Hilfe zusammen und setzen diesem zweiten Advent das i-Tüpfelchen auf. Ein großes Dankeschön hierfür!

Nach diesem erfolgreichen Hinrundenabschluss steht Langen punktgleich mit Horchheim auf dem 9. Tabellenrang und somit auf keinem Abstiegsplatz. Am kommenden Sonntag (18 Uhr) geht es im ersten Spiel der Rückrunde, erneut vor heimischer Kulisse, wieder um wichtige Punkte. Zu Gast ist der BC Gelnhausen, gegen den Langen das Hinspiel nach schwacher Leistung deutlich verlor. Gelnhausen rutschte in den letzten Wochen aufgrund von großen Verletzungssorgen in das untere Tabellendrittel und steht aktuell einen Sieg hinter den Sterzbachern. Natürlich wird Langen im letzten Heimspiel des Kalenderjahres alles tun um die kleine Siegesserie fortzusetzen.

Für den TVL siegten: Haucke (22 Punkte / 6 Dreier), Donnermeyer (16/2), Bölke (13), Palazzo (9/2), Butz (8/1), Brucker (6), Püchert (2), Sansoa, Kaut, Hofmann.

 

UNITED WE STAND

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.