TV Langen 2: Gegen den Abstieg und für die Flüchtlinge

Nach dem überraschenden Erfolg gegen Bergstraße möchte Langen am kommenden Sonntag (18 Uhr) die Hinrunde unbedingt mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Kassel abschließen. Dem TVL würden die Punkte Luft im Abstiegskampf verschaffen und die Situation etwas entschärfen.

Der Gast aus Kassel sorgte am vergangenen Wochenende für die Sensation schlechthin. Die bis dahin noch sieglose Mannschaft aus Nordhessen besiegte den Tabellenführer Gießen eindrucksvoll und wird sicherlich mit breiter Brust nach Langen reisen. Langen ist somit gewarnt und muss an die gute Leistung aus der letzten Woche anknüpfen.

Bei allen sportlichen, zugegebenermaßen absolut unwichtigen Sorgen und Bedenken im Abstiegskampf, sollten wir jedoch nicht diejenigen vergessen, die wirklich Probleme und Zukunftsängste haben und Tag für Tag für ein besseres Leben kämpfen.

Die aktuelle Flüchtlingswelle, die auch Langen erreicht hat, sollte nicht unbemerkt an uns vorbei ziehen. Viele ehrenamtliche Helfer engagieren sich mit vollem Einsatz für die zugezogenen Flüchtlinge. So auch einer unserer treuesten Fans. Er möchte unser Heimspiel nutzen und den vielen Männern, Frauen und vor allem Kindern mit unserer/Eurer Unterstützung helfen.

In erster Linie geht es um wintertaugliche Kleidung, die aktuell nur sehr begrenzt vorhanden ist. Wer also Kleidung in seinem Schrank liegen hat, die nicht mehr benötigt wird oder die ihm nicht mehr passt – bringt sie am Sonntag mit und zaubert den Menschen ein Lächeln ins Gesicht! Natürlich ist nicht nur Winterkleidung nützlich. Sportbeleidung, Schuhe, Taschen und Spielzeug jeglicher Art helfen weiter. Eine für uns kleine Tat, kann einem Menschen in Not den Alltag um ein Vielfaches erleichtern.
Nehmt euer Herz in die Hand und unterstützt sie.

Wir werden am Sonntag in der Halle Kartons platzieren, in die ihr eure Spenden legen könnt.

Sonntag, 06.12.15 – 18 Uhr
Georg-Sehring-Halle
TV Langen 2 vs. ACT Kassel

UNITED WE STAND

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.