Herren 1: Giraffen wollen gegen Crailsheim nachlegen

Nach dem schwer erkämpften ersten Auswärtssieg beim USC Heidelberg haben die Giraffen eine weitere Chance, sich im Mittelfeld der Tabelle zu etablieren und den Abstand zu den hinter ihnen platzierten Teams zu vergrößern. Mit der zweiten Mannschaft des Erstligisten Crailsheim kommt der Tabellenvorletzte in die Georg-Sehring-Halle. In den beiden ersten Heimspielen gegen Trier und Tübingen setzte sich die Schwaben, warten aber seitdem auf ein Erfolgserlebnis. Zuletzt unterlag das Team von Coach Kai Buchmann dem MTV Stuttgart in eigener Halle mit 76:90. Mit Liam Carpenter und Harald Debelka haben die Gäste zwei starke Werfer in ihren Reihen und  unter den Körben mit Sean Mc Carthy und Tague Zachary Spieler mit Gardemaß.

Bei den Giraffen wirkte sich die Rückkehr von Davor Karamatic in Heidelberg vor allem im Rebound positiv aus, ansonsten arbeiten die Trainer Tim Michel und Andreas Bob daran, die Zahl der Ballverluste zu reduzieren und die Freiwurfbilanz aufzubessern. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Niclas Sperber, der ebenfalls Schmerzen im Fuß hat.

Nach zehn Spielen kann eine erste Zwischenbilanz in der Regionalliga Südwest gezogen werden. Auf den ersten drei Plätzen stehen die hoch ambitionierten Mannschaften aus Schwenningen und die beiden Karlsruher Teams, die mit sehr vielen spielstarken ausländischen Akteuren durchsetzt sind. Auch der Aufsteiger Koblenz-Lützel spielt eine gute Rolle, musste zuletzt aber deutliche Niederlagen gegen die drei Topteams hinnehmen. Nachbar Mainz spielt sehr stabil, ab Platz fünf sind die Mannschaften leistungsmäßig nah beieinander.

Nach dem schwachen Saisonstart zeigt der Trend der Giraffen langsam nach oben, die jungen Spieler entwickeln sich unter der Führung der beiden verbliebenen Leistungsträger Maxim Schneider und Yannick Schicktanz. Der Aufwärtstrend sollte heuet Abend mit der Unterstützung der Fans weiter fortgesetzt werden.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.