Die TVL-Damen siegten im Bezirksliga-Spitzenduell

In Groß-Gerau entschieden die TVL-Damen das Spiel der beiden aktuell Erstplatzierten mit 62:52 für sich. Sie traten als „Team alt“ an, also ohne ihre U17-Mitspielerinnen, die zeitgleich ein U17-Oberligaspiel absolvierten. Sie legten von Beginn an ein gutes Tempo und eine hohe Trefferquote vor. Nach zehn Minuten lagen sie mit 20:15 vorn und erhöhten bis zur Halbzeit auf 42:25. Dabei war vor allem die starke Reboundarbeit von Helga Lechte und Nina Ewerdwalbesloh eine Bank. Mit zahlreichen Schnellangriffen erzielten sie leichte Körbe, während die Groß-Gerauerinnen sich ihre Körbe gegen eine stabile Langener Verteidigung mühsam erkämpfen mußten. In der 2. Spielhälfte brachten sie das Spiel sicher zum Sieg. Teamsprecherin Kathrin Merkel lobte „eine gute Teamleistung und auch die konditionelle Verfassung ihres Teams.“

Es spielten für den TV Langen: Nina Ewerdwalbesloh (6), Silke Heger (14/2 Dreier), Helga Lechte (13), Kathrin Merkel (9/1), Kerstin Petters (11/1), Marina Steuer (2), Alexandra Zieglgänsberger (7).

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.