U13 Mädchen erst auf Augenhöhe, dann deutlich überlegen

Gegen die zweite Mannschaft der SG Weiterstadt gab es am vergangenen Wochenende einen deutlichen Heimsieg für die TVL-Mädchen. Zwar spielten beide Teams im 1. Viertel noch auf Augenhöhe (Viertelstand (8:7). Doch dann konnten sich die Langener Mädels deutlich steigern und führten verdient zur Halbzeit mit 25:8. Aber das war Trainerin Pia Dietrich nicht genug. Vor allem zu viele freie Korbleger waren bi dahin vergeben worden. Das 3. Viertel verschliefen die TVL-Mädchen dann aber noch mal, ließen einfache Körbe zu und machten sich durch Fehlpässe das Leben selbst schwer (Viertelergebnis 12:12). Nach kurzem wachrütteln ging es ins letzte Viertel. Und das lief dann gut. So kam am Ende ein deutlicher 64:22-Sieg zustande. Pia Dietrich: „Wir haben immer noch viel zu lernen, aber das heutige Spiel hat uns schon einen Schritt nach vorne gebracht. Die Mädels haben versucht, die Dinge umzusetzen, die wir im Training so fleißig üben. Darauf können wir aufbauen.“

Es spielten für den TV Langen: Michelle Albustin, Emilia Dorst, Laura Funk, Nathalie Fuß, Laura Gilic-Kuko, Lena Graßhoff, Janina Herisch, Arnela Hujdur, Elham Schriendel, Nina Schwartz, Marlene Sinn, Emma Torney.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.