Giraffen feiern zweiten Heimsieg in Folge

TV Langen – 1. FC Kaiserslautern                                     70:61(32:30)

Eine Woche nach der überzeugenden Vorstellung gegen Limburg waren die Giraffen auch gegen den 1. FC Kaiserslautern erfolgreich und haben zunächst den Anschluss das Tabellenmittelfeld herstellen können. Im Laufe der vergangenen Woche hatten sich der Vorstand des TV Langen und der Coach der Nachwuchs-Bundesligamannschaft, Tim Michel, darauf verständigt, dass er das Training der Regionalligamannschaft bis auf weiteres fortsetzt. Mit Paul Bokeloh bekam auch gleich ein weiterer Nachwuchsspieler seine erste Chance.

Der Start in die Begegnung verlief ausgeglichen, nach sechs Minuten hieß es 9:9, ehe Ian Sheldon den ersten Dreier für seine Mannschaft erzielen konnte. Yannick Schicktanz erhöhte per Dreier und mit seinem ersten Distanzwurf für das 18:15. Zu Beginn des zweiten Viertels bauten Davor Karamatic und Yannick Schicktanz mit seinem zweiten Dreier die Führung auf 24:17 aus, ehe die Gäste dann besser ins Spiel fanden. Mit acht Punkten in Folge übernahmen sie kurzzeitig die Führung. Niklas Pons, Timothy Chabot und Joachim Feimann sorgten mit ihren ersten Punkten im Spiel aber dafür, dass die Giraffen zur Halbzeit knapp mit 32:30 in Front lagen.

In der Pause hatte Coach Tim Michel offensichtlich die richtigen Justierungen im Angriffsspiel vorgenommen, denn nach dem Seitenwechsel lief der Ball besser durch die Langener Reihen. Mit umsichtigem Aufbauspiel sorgten Yannick Schicktanz, Niklas Pons und Maxim Schneider für deutlich mehr Ruhe im Spiel. Maxim Schneider baute mit einem erfolgreich Dreier trotz Foul und einem anschließenden Bonusfreiwurf zum 42:36 die Führung aus. Dann folgte ein ganz starker Auftritt des erst 16jährigen Niklas Pons, der in kurzer Zeit mit acht erzielten Punkten dafür sorgte, dass der Vorsprung stetig wuchs. In der Verteidigung gab es zudem nur selten ein Durchkommen für die Gäste, sodass die Giraffen mit einer beruhigenden 61:49 Führung in das Schlussviertel gehen konnten. Kaiserslautern stellte auf Zonenverteidigung um und konnte dann zwar nochmal auf 63:55 verkürzen, der insgesamt vierte Dreier von Yannick Schicktanz zum 68:55 stellte den Sieg dann aber endgültig sicher. Mit 70:61 gingen die Giraffen nach kämpferisch starker Leistung als verdienter Sieger vom Feld. Davor Karamatic und Joachim Feimann sorgte für die Reboundüberlegenheit ihres Teams, zeigten aber Schwächen von der Freiwurflinie. Auch im Spielaufbau waren die Langener mit den beiden verbliebenen Guards Yannick Schicktanz und Maxim Schneider sowie Nachwuchstalent Niklas Pons besser besetzt als die Gäste. Ian Sheldon war unter den Augen seiner aus den USA angereisten Mutter sehr bemüht und hatte am starken Angriffsspiel der Giraffen im dritten Drittel seinen Anteil.

TV Langen: Paul Bokeloh, Henrik Aust, Timothy Chabot (4), Yannick Schicktanz (15/4 Dreier), Niklas Pons (12), Niclas Sperber, Maxim Schneider (15/1), Dan Gerst, Davor Karamatic (9), Ian Sheldon (11/1), Joachim Feimann (4).

Am kommenden Samstag sind die Langener zu Gast beim ASC Theresianum Mainz und wollen dort ihren Aufwärtstrend fortsetzen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.