Frank Müller wird neuer Sportleiter des BTI LangenRheinMain

Ehemaliger WBV-Landestrainer-Leistungssport bringt viel Erfahrung mit

Fabian Villmeter, sportlicher Leiter des Basketball-Teilzeit-Internats und langjähriger Trainer beim TV Langen Basketball, hatte frühzeitig zum Ende der Spielzeit 2014/15 seinen Abschied angekündigt.


Fabian Villmeter selbst hat auch seinen möglichen Nachfolger vorgeschlagen. Frank Müller wird ab 1. Juli für die sportliche Leitung des BTI LangenRheinMain und auch als Trainer der Giraffen in der 1. Regionalliga oder 2. Bundesliga-ProB (das Nachrückverfahren der ProB ist noch nicht abgeschlossen) verantwortlich sein. „Mit Frank Müller haben wir jetzt einen Trainer mit sehr viel Erfahrung gewinnen können, der uns helfen wird, unsere Nachwuchs-Förderung weiter zu entwickeln,“ freuen sich Jochen Kühl und auch Giraffen-Geschäftsführer Jürgen Barth auf die Zusammenarbeit. Vor allem sollen unter Leitung des neuen Trainers die Giraffen noch mehr ein Team mit jungen talentierten Spielern sein.

Frank Müller war als Sportler ein „Großer“. Der Berliner erlebte die Talentschmiede des TuS Lichterfelde Berlin mit Trainer Mutapcic, tranierte auch bei Svetislav Pesic und dem ALBA-Team. Mit seinen 207 cm Körpergröße füllte der 50-jährige Berliner die Centerpositionen seiner zumeist Berliner Vereine aus, gewann 1993 aber auch die russische Vizemeisterschaft mit Spartak St. Petersburg. Dort konnte er bei herausragenden Trainern trainieren und die Erfahrung machen, wieviel gute Trainer ehrgeizigen Spielern und Spielerinnen geben können. Zuletzt spielte er in der 2. Regionalliga in Essen.

Der A-Lizenz-Trainer und Diplom-Sozial-Pädagoge verfügt über vielfältige Erfahrungen sowohl mit Herrenteams, vor allem aber mit Jugendspielern als ehemaliger Landestrainer in Thüringen und zuletzt WBV-Landestrainer-Leistungssport für Mädchen und Jungen in Nordrhein-Westfalen. Individualtraining, das Kernstück des BTI Langen, ist für ihn kein Fremdwort, hat er das doch bereits mehrere Jahre als „Spezialsportlehrer“ im Sportgymnasium Jena und Internatstrainer im Olympiastützpunkt Bochum intensiv sowohl mit Jungen als auch Mädchen geleitet.

Frank Müller möchte die gute Arbeit im BTI Langen fortsetzen. „Ich sehe das BTI Langen auch in der neuen Situation in der Basketballausbildung durch zunehmend mehr Erstligastandorte als einen extrem wichtigen und innovativen Standort in Hessen an, und möchte hier in Südhessen weiterhin in enger Zusammenarbeit mit dem HBV talentierte Mädchen und Jungen finden und fördern.“

Foto: Frank Müller im BTI LangenRheinMain

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.